News
 

Freiheit auf Kaution? - Neuer Versuch für Strauss-Kahn

New York (dpa) - Eine Million für die Freiheit: Dominique Strauss-Kahn hat diese Summe angeboten, um die Gefängniszelle verlassen zu können. Der Ex-Chef des Internationalen Währungsfonds will das Geld bei einem New Yorker Gericht hinterlegen, um in Freiheit auf seine Verhandlung warten zu können. Drei Tage zuvor war ein ähnliches Angebot noch abgelehnt worden - wegen Fluchtgefahr. Eine Entscheidung sollte noch am Abend fallen. Dem Franzosen wird vorgeworfen, das Zimmermädchen eines Hotels überfallen zu haben. Laut Anklage wollte er Oral- und Analsex erzwingen.

Kriminalität / Finanzen / USA
19.05.2011 · 20:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen