News
 

Frauen setzen Protest in Uiguren-Provinz fort

Peking (dpa) - In der nordwestchinesischen Unruheprovinz Xinjiang ist es trotz eines massiven Polizeiaufgebots zu neuen Protesten gekommen. Ein BBC-Korrespondent berichtete, es seien diesmal vor allem Frauen, die protestierten. Insgesamt gingen Hunderte Uiguren auf die Straße. Zeitgleich führten die Behörden ausländische Journalisten durch die Provinzhauptstadt Ürümqi. Nach den Auseinandersetzungen vom Sonntag mit mindestens 150 Toten hatte die Polizei mehr als 1400 Verdächtige festgenommen.
Konflikte / Minderheiten / China
07.07.2009 · 07:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen