News
 

Fraport rechnet mit ruhigem fünften Streiktag

Frankfurt/Main (dts) - Der Flughafenbetreiber Fraport rechnet auch am fünften Streiktag in Folge mit einer ähnlich guten Pünktlichkeitsquote wie in den Tagen zuvor. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, komme es derzeit zu rund 165 Annullierungen von Inlands- und innereuropäischen Flügen. Damit können rund 80 Prozent der geplanten Starts und Landungen aufrecht erhalten werden.

Passagiere müssen noch mindestens bis Freitag mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen, da die Fronten der beiden Tarifparteien weiterhin verhärtet sind. Mit der Ausweitung des Streiks unterstreiche die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) ihre kompromisslose Haltung, sagte ein Fraport-Sprecher. Umstritten ist die Höhe der GdF-Forderungen im Schlichterspruch des ehemaligen Hamburger Bürgermeisters Ole von Beust (CDU). Der Flughafenbetreiber spricht von überzogenen Lohnerhöhungen von bis zu 70 Prozent und lehnte den Spruch ab.
DEU / Luftfahrt / Reise / Unternehmen
22.02.2012 · 07:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen