News
 

Französischer Intellektueller Lévy fordert Entlassung Westerwelles

Paris (dts) - Der französische Intellektuelle Bernard-Henri Lévy hat Deutschlands Libyenpolitik scharf kritisiert und die Entlassung von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) gefordert. Der Wochenzeitung "Die Zeit" sagte er auf Westerwelle Bezug nehmend, die deutsche Haltung sei durch "den unglücklichen Umstand, dass ein mittelmäßiger, inkompetenter, vielleicht sogar ahnungsloser Minister Regie führt, der, wie damals Haider oder heute Berlusconi, dem Weltdesaster nicht gewachsen ist", zustande gekommen. Auf die Frage, wie Deutschland den Schaden begrenzen könne, sagte Lévy: "Kurzfristig: Westerwelle feuern."

Lévy war im März 2011 nach Libyen gereist und war dort mit dem "Nationalen Übergangsrat" der Rebellen zusammengekommen. Anschließend stellte er den Kontakt zu Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy her.
Frankreich / DEU / Parteien / Weltpolitik
30.03.2011 · 12:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen