News
 

Frankreich zeigt sich erleichtert über Wende im Fall Strauss-Kahn

Paris (dts) - In Frankreich haben sich Politiker beider Lager erleichtert über die Wende im Fall Dominique Strauss-Kahn gezeigt. Der Chef von Strauss-Kahns sozialistischer Partei, Désir, sprach von einer glücklichen Entwicklung. Auch die konservative Regierungspartei UMP von Präsident Sarkozy hat die Entscheidung des Gerichts begrüßt.

Zudem gab es bereits vorsichtige Äußerungen einiger Befürworter Strauss-Kahns zu einem möglichen politischen Comeback des früheren IWF-Chefs. Zuvor hatte die New Yorker Staatsanwaltschaft beantragt, ihre Anklage wegen des Verdachts der Vergewaltigung gegen den ehemaligen IWF-Chef zurückzuziehen. Zur Begründung hieß es, das angebliche Opfer sei eine "notorische Lügnerin". Ein Prozess sei deshalb wenig erfolgversprechend. Die Entscheidung des Richters wird noch am Dienstag erwartet. Strauss-Kahn wurde im Mai diesen Jahres in New York verhaftet und angeklagt. Er hatte jedoch stets seine Unschuld beteuert und von einvernehmlichem Geschlechtsverkehr gesprochen.
USA / Frankreich / Justiz
23.08.2011 · 11:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen