News
 

Frankreich: Prozess gegen Ex-Präsident Chirac in Abwesenheit

Paris (dts) - Der Korruptionsprozess gegen den ehemaligen französischen Präsidenten Jacques Chirac findet in dessen Abwesenheit statt. Das hat am Montagabend das zuständige Gericht in Paris beschlossen. Zuvor war bereits die erste Verhandlungssitzung ohne den Angeklagten abgehalten worden.

Mit der Entscheidung folgte das Gericht dem Antrag der Verteidigung, wonach Chirac gesundheitlich nicht mehr in der Lage wäre, am Verfahren teilzunehmen. Der 78-Jährige leidet an Gedächtnisstörungen, so das medizinische Gutachten eines Neurologen. Medienberichten zufolge soll sich zudem der Allgemeinzustand des Ex-Präsidenten zuletzt sehr verschlechtert haben, es wurde über eine Demenzerkrankung spekuliert. Chirac wird vorgeworfen zu seiner Zeit als Pariser Bürgermeister Anfang der 1990er Jahre Scheinarbeitsverträge an Bekannte vergeben und damit öffentliche Gelder missbraucht zu haben. Der Prozess gegen den ehemaligen Präsidenten und neun Mitangeklagte sollte bereits vor rund fünf Monaten beginnen, war aber wegen einer Verfassungsklage zu Verfahrensfragen vertagt worden.
Frankreich / Justiz
05.09.2011 · 21:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen