News
 

Frankreich: Peugeot-Citroën will 8.000 Stellen streichen

Paris (dts) - Frankreichs angeschlagener Autobauer PSA Peugeot-Citroën will in Frankreich rund 8.000 Stellen abbauen. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, seien vor allem die Standorte in Aulnay-sous-Bois bei Paris und im westfranzösischen Rennes von den Streichungen betroffen. Als Grund für diesen Schritt nannte der Autobauer einen zu erwartenden Absatzrückgang in Europa von acht Prozent im laufenden Jahr.

Der Konzern leidet unter der europäischen Konjunkturkrise. Demnach musste er bereits im ersten Halbjahr 2012 einen schmerzlichen Absatzrückgang verkraften. Im Berichtszeitraum wurden 1,62 Millionen Autos und leichte Lastwagen verkauft, ein Absatzrückgang von 13 Prozent. Besonders stark betroffen ist der europäische Markt. Hier wurden nur 980.000 Fahrzeuge verkauft, ein Rückgang von 15 Prozent. Der französische Autokonzern ist insbesondere in West- und Südeuropa aktiv. Schon vor Monaten hatte die Unternehmensleitung weitreichende Sparmaßnahmen angekündigt.
Frankreich / Autoindustrie / Unternehmen
12.07.2012 · 08:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen