News
 

Frankreich: Erstmals Geldstrafen für Burka-Trägerinnen

Meaux (dts) - In Frankreich sind zwei Frauen mit Geldstrafen belegt worden, die gegen das Tragen einer Burka in der Öffentlichkeit verstoßen haben. Das teilte das Gericht im Pariser Vorort Meaux mit. Die beiden Frauen waren im Mai demonstrativ vollverschleiert bei einem konservativen Politiker erschienen, um ihm einen Geburtstagskuchen zu überreichen.

Von dem Gericht seien sie zu 120 beziehungsweise 80 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Das Gesetzt sieht Geldstrafen bis 150 Euro vor. Zusätzlich kann das Gericht den Besuch eines Kurses in Staatsbürgerkunde verlangen. Der Anwalt der Frauen kündigte Berufung an und drohte, notfalls bis zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu gehen, um gegen das Urteil zu kämpfen. Seit April ist es in Frankreich verboten, sich in der Öffentlichkeit voll zu verschleiern. Seitdem wurden dutzende Frauen von den Behörden angehalten die Burka abzulegen. Bisher hatten die Gerichte auf Geldstrafen verzichtet.
Frankreich / Justiz / Religion
22.09.2011 · 16:04 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen