News
 

Frankreich bekommt «Google-Steuer»

Paris (dpa) - Frankreich will ab dem 1. Januar 2011 mit einer «Google-Steuer» von den riesigen Umsätzen in der Welt des Internets profitieren. Unternehmen mit Sitz in Frankreich sollen künftig auf ihre Onlineeinnahmen eine Sonderabgabe zahlen. Das hat eine Kommission aus Parlament und Senat beschlossen. Der Steuersatz beträgt ein Prozent und wird auf den Nettobetrag fällig. Die Abgabe wird «Google-Steuer» genannt, weil sie ursprünglich direkt den Suchmaschinen-Riesen und seine Mitbewerber treffen sollte.

Internet / Frankreich
14.12.2010 · 09:50 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen