News
 

Frankfurter Flughafen meldet wegen Asche 17 Prozent Passagierminus

Frankfurt (dts) - Der Frankfurter Flughafen hat wegen der Aschewolke im April ein Passagierminus von knapp 17 Prozent hinnehmen müssen. Wie der Betreiber Fraport mitteilte, reisten im vergangenen Monat insgesamt rund 3,5 Millionen Passagiere über das Drehkreuz. Damit konnte die 4-Millionen-Grenze zum ersten Mal seit April 2003 nicht überschritten werden. Die Zahl der Flugbewegungen lag mit gut 32.000 um 16 Prozent unter dem Vorjahresniveau. In den vergangenen vier Monaten gab es durch die April-Ausfälle 4,2 Prozent weniger Starts und Landungen als im Vergleichszeitraum 2009. "Die tagelange Sperrung des europäischen Luftraums hat uns an unserem Hauptstandort Frankfurt zweifelsohne wehgetan", sagte der Vorstandsvorsitzende Stefan Schulte.
DEU / Luftfahrt / Daten / Natur / Reise
11.05.2010 · 07:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen