News
 

Fragen & Antworten: Wie trifft es die Verbraucher?

Thomas CookGroßansicht
Essen/Nürnberg (dpa) - Zum angeschlagenen Arcandor-Konzern gehört neben Karstadt der Versandhandel mit Quelle und zahlreichen Spezialversendern und Teleshopping-Angeboten.

Zudem ist Arcandor mit 52,8 Prozent am Reisekonzern Thomas Cook mit den Marken Neckermann und Bucher Reisen beteiligt. Antworten von Arcandor auf wichtige Fragen und zentrale Punkte zu den Auswirkungen einer möglichen Insolvenz für die Verbraucher:

Macht «mein Karstadt» nach einem möglichen Insolvenzantrag von Arcandor sofort zu?

Nein, die Geschäfte laufen erst einmal weiter.

Was passiert mit den Häusern, in denen Karstadt jetzt ist?

Zunächst bleiben die Häuser geöffnet. Ob und welche Häuser möglicherweise geschlossen werden, hängt auch davon ab, mit welchem Konzept eine mögliche Deutsche Warenhaus AG an den Start geht.

Wie geht es bei einer Insolvenz für die Mitarbeiter weiter?

Solange die Häuser geöffnet bleiben, arbeiten sie weiter. Die Beschäftigten erhalten im Rahmen des Insolvenzverfahrens drei Monate lang Insolvenzgeld. Danach müsste sie der Insolvenzverwalter aus den Einnahmen bezahlen.

Ist der Reiseanbieter Thomas Cook dann auch insolvent?

Nein, Thomas Cook arbeitet eigenständig.

Ist meine mit Neckermann oder Bucher Reisen gebuchte Reise in Gefahr?

Nein, die Buchungen sind abgesichert.

Kann ich weiter bei Quelle bestellen?

Ja, alle Garantien gelten weiterhin.

Handel
09.06.2009 · 23:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen