News
 

Fragen & Antworten: Die Klimaanlage

Berlin (dpa) - Klimaanlagen sollen im Sommer für eine angenehme Innentemperatur sorgen. Egal ob zu Hause, im Büro oder im Zug - Grundbestandteil ist ein Kühlkreislauf. Dazu Fragen und Antworten:

Wie funktioniert eine Klimaanlage?

Flüssiges Kühlmittel fließt durch einen Verdampfer, durch den wiederum warme Raumluft geblasen wird. Auf diese Weise wird der Luft Wärme entzogen und dem Kühlmittel zugeführt. Dieses erwärmt sich und verdampft, die Raumluft kühlt sich ab.

Was passiert dann weiter mit dem Kühlmittel?

Das nun gasförmige Kühlmittel wird zum Kompressor geleitet, der Dampf durch den Kompressor verdichtet. Nach der Verdichtung ist es deutlich heißer als die Umgebungsluft, wird durch den Kondensator geleitet, durch die vorbeiströmende Außenluft gekühlt und verflüssigt sich wieder. Auch das verflüssigte Kühlmittel steht weiter unter hohem Druck und fließt nun durch das sogenannte Expansionsventil. Der Druck sinkt, das Mittel kühlt dadurch ab. Es ist nun deutlich kälter als die Raumluft. Dann beginnt alles von vorne.

Wie kommt Luft von draußen nach drinnen?

In der Regel saugen Ventilatoren Außenluft an, die dann aufbereitet und über Luftkanäle dem Raum zugeführt wird. Verbrauchte Luft wird später wieder ins Freie geleitet.

Warum fallen manche Anlagen bei einer bestimmten Temperatur aus?

Mechanische Schäden oder Schäden an der Elektronik, an der Energieversorgung oder an der Steuerung der Klimaanlage können ebenso wie Kühlmittelverlust oder Verunreinigungen können ein Grund dafür sein, dass eine Anlage aufhört zu arbeiten. Es gibt zudem Schutzregeln, nach denen sich eine Anlage in einem bestimmten Fall selbst ausschaltet. Je wärmer es draußen ist, desto härter muss eine Anlage arbeiten. Bevor sie sich überhitzt, schaltet sie sich ab.

Wetter / Hitze / Bahn
16.07.2010 · 06:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen