News
 

Frachter nach Ärmelkanaldurchfahrt spurlos verschwunden

London (dpa) - Spurlos ist ein Schiff nach der Fahrt durch den Ärmelkanal verschwunden. Am 30. Juli war die «Arctic Sea» zuletzt geortet worden. Der Frachter gehört einer finnischen Reederei und ist mit Holz beladen. Die britische Küstenwacht schließt nicht aus, dass Piraten auf der Ost- oder Nordsee das Schiff entführt haben. Die russische Marine hilft bei der Suche. Zur Mannschaft gehören 15 Russen. Die «Arctic Sea» soll einen vorherigen Piratenüberfall während der Fahrt erfolgreich überstanden haben.
Schifffahrt / Piraten / Großbritannien
12.08.2009 · 23:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.09.2016(Heute)
27.09.2016(Gestern)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen