News
 

Frachter löst Umweltkatastrophe vor Madagaskar aus

Antananarivo (dpa) - Ein vor Madagaskar havarierter türkischer Frachter hat im Süden der Tropeninsel eine Umweltkatastrophe ausgelöst. Das Frachtschiff war mit 39 000 Tonnen Phosphat Fracht vor Madagaskars Südzipfel in Seenot geraten. Seitdem gelangten aus dem von der Besatzung aufgegebenen Schiff nach Medienberichten 383 Kubikmeter Diesel und 7000 Liter öl- und fäkalienverseuchtes Abwasser sowie ein Teil des Phosphats ins Meer. Die Regierung hat den Anwohnern den Verzehr von Meerestieren und den Fischfang untersagt.
Schifffahrt / Unfälle / Madagaskar
01.09.2009 · 09:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen