News
 

Frachter auf Barrier Reef sitzt weiter fest

Sydney (dpa) - Der auf Grund gelaufene Kohlefrachter am Great Barrier Reef vor Australien sitzt weiter fest. Neues Öl ist nach Einschätzung der Rettungskräfte bisher nicht ausgelaufen. Das 230 Meter lange Schiff hat sich seit dem Unglück am Samstag durch Wellengang 20 Meter bewegt, kam aber nicht los. Ein Ölteppich von drei Kilometern Länge löste sich durch das Besprühen mit Chemikalien auf. Unter den Küstenanwohnern wächst die Empörung, dass ein derart großes Schiff in Korallenriffnähe offenbar ohne Lotsen unterwegs war.
Schifffahrt / Unfälle / Australien
06.04.2010 · 04:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen