News
 

Fort-Hood-Attentäter war Einzeltäter

Washington (dpa) - Nach dem Massaker in Fort Hood wachsen in den USA die Zweifel an den Sicherheitssystemen innerhalb der US- Streitkräfte. Zwar war der 39-jährige Militärpsychiater nach Erkenntnissen der Behörden ein Einzeltäter. Er hatte allerdings offenbar schon länger Sympathien für islamistische Terrorgruppen gezeigt. Der einflussreiche US-Senator Joe Lieberman forderte eine Kongressuntersuchung der Vorfälle. Bei dem Blutbad waren vorgestern 13 Menschen getötet und 38 verletzt worden.
Militär / Kriminalität / USA
08.11.2009 · 19:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen