News
 

Forster: Arbeitsplatzabbau notwendig

Rüsselsheim (dpa) - Opel-Aufsichtsratschef Carl-Peter Forster hat den geplanten Abbau von mehr als 10 000 Stellen in Europa verteidigt. «Wir haben immer gesagt, dass wir angesichts der massiven Krise, in der sich die Autoindustrie bewegt, restrukturieren müssen, um langfristig wettbewerbsfähig zu sein», sagte er in Rüsselsheim. Wo genau wie viele Arbeitsplätze wegfallen, soll in den laufenden Gesprächen zwischen Magna, Opel und dem europäischen Betriebsrat geklärt werden.
Auto / Opel
21.09.2009 · 15:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen