News
 

Forschungsverbund SED-Staat: Mauer hat DDR gesichert

Berlin (dts) - Klaus Schröder vom Forschungsverbund SED-Staat sagt, dass der Mauerbau nötig gewesen sei, um die DDR zu sichern. "Die Mauer ist das Ergebnis, um das Überleben einer sozialistischen Diktatur, die von russischen und deutschen Kommunisten gegründet wurde, zu sichern", erklärte Schröder im Deutschlandfunk. Dieser Staat sei nicht überlebensfähig gewesen, er musste aber aufrechterhalten werden.

"Es geht hier einfach darum, die sozialistische Diktatur war am Ende, die Mehrheit der Bevölkerung hat sich nicht überzeugen lassen, dass der Sozialismus lohnenswert ist", sagte Schröder. Man habe verhindern wollen, dass die Menschen, die Freiheit und Wohlstand wollten, gehen konnten. Und die meisten Mitglieder der Links-Partei "tragen die DDR im Herzen". "Es ist ihr Staat gewesen, deshalb möchten sie, können sie sich das Eingeständnis nicht leisten, dass die Mauer das Symbol des Scheiterns des Sozialismus ist", erklärte Schröder.
DEU / Parteien
10.08.2011 · 14:33 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen