News
 

Forschungsgruppe: Wähler wollten in Sachsen-Anhalt Kontinuität

Berlin/Magdeburg (dpa) - Die Wähler in Sachsen-Anhalt wollten bei ihrer Stimmabgabe vor allem Kontinuität: Das ist nach Ansicht der Forschungsgruppe Wahlen einer der wichtigsten Gründe für den Wahlausgang. Wie auch schon die Abstimmung in Hamburg sehen die Forscher auch die Wahl in Sachsen-Anhalt vor allem landespolitisch geprägt. Zwei weitere wichtige Erkenntnisse: Zum einen habe die CDU  vergleichsweise gut abgeschnitten. Zum anderen sei für 42 Prozent das derzeit heiß diskutierte Thema Atomkraft relevant gewesen. Ohne wäre der Einzug der Grünen in den Landtag nicht sicher gewesen.

Wahlen / Landtag / Sachsen-Anhalt / Analyse
20.03.2011 · 18:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen