News
 

Forscher: Zweierbeziehungen in getrennten Wohnungen halten Jahre

Rostock (dpa) - In getrennten Wohnungen zu leben ist für Partnerschaften weit weniger gefährlich als bisher angenommen. Die Distanz schadet der Liebe nicht unbedingt. Das ergab eine Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung. Über einen Zeitraum von drei Jahren hatten mehr als die Hälfte der beobachteten Beziehungen Bestand. Nur rund 15 Prozent der Partnerschaften scheiterten und etwa ein Drittel zog in eine gemeinsame Wohnung. Das ergaben die Analysen des Bundesinstituts bei rund 12 400 Personen.

Gesellschaft / Demografie / Wissenschaft
29.03.2014 · 07:51 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen