News
 

Forscher wollen mit 3D-Bildern Ausmaß von Ölpest bestimmen

Washington (dts) - US-Forscher wollen mit einem speziellen Unterwasserroboter 3D-Aufnahmen von der Ölpest im Golf von Mexiko machen. Das Gerät namens "Sentry" ist gestern mit dem Schiff "Endeavour" von der Nationalen US-Wissenschaftsstiftung in den Golf gebracht worden. Dort soll der Roboter ins Wasser gelassen werden und dreidimensionale Bilder von dem noch immer aus der defekten Bohrleitung austretenden Öl machen. Die Forscher hoffen, so die genaue Menge und damit das ganze Ausmaß der Ölkatastrophe bestimmen zu können. Gleichzeitig könne "Sentry" analysieren, wie dicht die Ölwolke im Golf von Mexiko ist. Die Forscher haben zehn Tage für die Untersuchungen angesetzt. Mit den Ergebnissen soll die Katastrophe effektiver bekämpft werden können.
USA / Natur / Energie / Unglücke / Wissenschaft
17.06.2010 · 08:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen