News
 

Forscher: Plagiatsaffären «Spitze des Eisbergs»

Berlin (dpa) - Der Berliner Medienphilosoph Norbert Bolz hat die Plagiatsaffären um die Doktorarbeiten von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und der FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin als «Spitze des Eisbergs bezeichnet».

«Ich glaube, es gibt unendlich viele ähnliche Fälle», sagte der Wissenschaftler der Technischen Universität Berlin am Donnerstag dem Deutschlandfunk.

Viele Menschen seien «getrieben von dem Wunsch, sich dieses Statussymbol eines Doktortitels an die Brust zu heften». Tatsächlich hätten sie aber gar keine Zeit, selbstständig wissenschaftlich zu forschen. Die Überprüfung sei für die betreuenden Professoren schwierig. «Die Vorstellung der Laien darüber, inwiefern Professoren in der Lage seien, das wirklich zu kontrollieren, was ihnen da vorgelegt wird, sind glaube ich ein bisschen illusorisch.»

Wissenschaft / Plagiate
12.05.2011 · 09:18 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen