News
 

Forscher entwickeln 3D-Bücher

Seoul (dts) - Südkoreanische Forscher haben eine Technik entwickelt, mit der Inhalte in Büchern dreidimensional dargestellt werden können. Die ersten Versuche hatten die Wissenschaftler des Gwangju-Instituts für Wissenschaft und Technologie mit zwei südkoreanischen Kinderbüchern gemacht. Dabei wurden die Bilder so verändert, dass sie dreidimensional erscheinen und sich der Bewegung der Seiten anpassen. Der Leser benötigt dafür eine entsprechende Brille. Die Entwicklung der Technik hat nach Angaben der Forscher drei Jahre gedauert und könnte in Zukunft auf Smartphones oder auch Museen übertragen werden.
Südkorea / Literatur / Computer / Kurioses
25.03.2010 · 10:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen