News
 

Formel-1-Team Renault darf doch in Valencia starten

Paris (dts) - Der Formel-1-Rennstall Renault um den ehemaligen Weltmeister Fernando Alonso darf nun doch beim Rennen im spanischen Valencia am 23. August starten. Das Berufungsgericht des Automobil-Weltverbandes FIA hob am Montag in Paris die Sperre des Teams wieder auf. Stattdessen wandelte der Verband die Sperre in eine Geldstrafe von rund 35.000 Euro um. Der Rennstall war zunächst aufgrund der "Rad-Affäre" vom Rennen in Valencia ausgeschlossen worden. Die FIA warf dem Team einen Verstoß gegen Sicherheitsbestimmungen vor, nachdem sich am Boliden Fernando Alonsos während dem Großen Preis von Ungarn ein Rad ablöste. Renault legte Einspruch ein und zeigte sich nach dem heutigen Urteil erleichtert. "Wir stimmen zu, dass in Ungarn die Regeln verletzt wurden und akzeptieren deshalb die Rüge und die Geldstrafe, die wir für ausgewogen und fair halten", teilte der Rennstall mit.
Frankreich / Spanien / Motorsport / Rennsport
17.08.2009 · 20:48 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
07.12.2016(Heute)
06.12.2016(Gestern)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen