News
 

Forderung nach politischen Reformen in Nordkorea

Berlin (dpa) - Nach dem Tod des nordkoreanische Machthabers Kim Jong Il werden auch im Bundestag Forderungen nach einem Neuanfang laut. Der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe, Stefan Müller, warb für politische Reformen in dem kommunistischen Land. Die Chance, sich dem Ausland weiter zu öffnen, dürfe nicht verstreichen, sagte der CSU-Politiker. Kim Jong Il war am Wochenende im Alter von 69 Jahren gestorben. Als Favorit auf die Nachfolge gilt sein jüngster Sohn Kim Jong Un.

Innenpolitik / Reaktionen / Nordkorea / Deutschland
19.12.2011 · 13:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen