News
 

Forderung: 6,8 Prozent mehr Lohn für Beschäftigte im Energie-Sektor

Berlin (dts) - Die Tarifkommission der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat am Donnerstag die Forderungen für die 30.000 Beschäftigten der "Tarifgemeinschaft Energie" beschlossen, zu der maßgeblich die E.ON-Energie AG gehört. Danach sollen Gehälter und Auszubildenden-Vergütungen um 6,8 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten ab dem 1. Juni 2011 erhöht werden. "Die Beschäftigten erwarten einen Reallohnzuwachs", betonte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Erhard Ott.

Die Steigerung der Arbeitnehmereinkommen sei ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Binnennachfrage und trage damit zur Stabilisierung des Arbeitsmarktes bei. Der Auftakt der Tarifrunde findet am 13. Mai 2011 in München statt.
DEU / Arbeitsmarkt / Energie
07.04.2011 · 17:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen