News
 

"Focus": THW-Einsatz bei Hochwasser 2013 kostete 40 Millionen Euro

Berlin (dts) - Der Einsatz des Technischen Hilfswerks (THW) beim Jahrhundert-Hochwasser 2013 hat rund 40 Millionen Euro gekostet. THW-Präsident Albrecht Broemme sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus": "Es handelt sich um den zweitgrößten und zweitteuersten Einsatz unserer Organisation im Inland überhaupt." Aufwändiger sei lediglich die Hilfsaktion bei der Flutkatastrophe im August 2002 gewesen.

Im Sommer waren mehr als 16.000 THW-Kräfte in den Hochwassergebieten von Bayern bis an die Nordsee im Einsatz. Die ehrenamtlichen Helfer wurden von ihren Arbeitgebern zum Teil mehrere Wochen freigestellt. Broemme zu "Focus": "Den Ausfall ihrer Mitarbeiter haben wir den Firmen natürlich erstattet." Weitere Kosten entstanden durch die Neubeschaffung von Pumpen, Booten, Schwimmbrücken und Helferkleidung. Der Bund ersetzte alle Ausgaben. Von den vielen Spontanhelfern aus ganz Deutschland sind etwa 900 ins THW eingetreten. "Die Zahl unserer aktiven Helfer ist nach der Katastrophe auf 39.000 gestiegen", so Broemme. Zusammen mit Jugend- und Reservehelfern hat das THW 80.000 Mitglieder.
Vermischtes / DEU / Unglücke
02.02.2014 · 08:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen