News
 

«Focus»: Länder wollen mit Überwachung gegen Spielsucht vorgehen

München (dpa) - Die Bundesländer wollen die Spielsucht mit drastischen Maßnahmen bekämpfen. Das berichtet der «Focus». Demnach sollen in Zukunft alle Veranstalter suchtgefährdete Spieler an eine Zentrale melden. Das gelte für Lotterien, die staatliche Sportwette Oddset, Casinos und Spielhallen. Glücksspiele im Internet sollen laut «Focus» zwar generell verboten bleiben, bei Lotterien und Oddset könnten die Länder aber Ausnahmen erlauben. Jeder Online-Spielauftrag sowie die persönlichen Daten der Spieler würden zentral erfasst, damit Spieler nicht mehr als 500 Euro pro Monat einsetzen.

Glücksspiele / Bundesländer
05.12.2010 · 11:43 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen