News
 

"Focus": Generalbundesanwältin Harms überprüft Potsdamer Spionagefall

Karlsruhe (dts) - Der angebliche Spionageeinsatz des russischen Geheimdienstes gegen Brandenburgs Staatskanzlei wird nun offenbar von Generalbundesanwältin Monika Harms überprüft. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus". Demnach stehe im Mittelpunkt der Untersuchung ein hochrangiger Potsdamer Regierungsbeamter, der aufgrund eines observierten Treffens mit einem russischen Agentenführer unter Verdacht geraten sei. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und sein damaliger Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) bewilligten laut dem Magazin den Einkauf einer 11.000 Euro teuren Abhörtechnik, mit der der verdächtige Regierungsbeamte vor drei Jahren an seinem Arbeitsplatz belauscht wurde. Das Parlamentarische Kontrollgremium des Landtags sei seinerzeit nicht informiert worden.
DEU / Justiz / Kriminalität
20.03.2010 · 08:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen