News
 

"Focus": Ex-Präsident Wulff bezog Mitte April neues Büro in Berlin

Berlin (dts) - Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff (CDU) hat sein neues Büro in Berlin bezogen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, arbeiten für ihn seit dem 16. April eine Büroleiterin, eine Sekretärin und ein Chauffeur. Das Domizil in der Wilhelmstraße 60 besteht aus drei Räumen, die zum Bundestag gehören.

Sie waren zuvor von der CDU/CSU-Fraktion genutzt worden. Nach "Focus"-Informationen empfing Wulff bereits mehrere Gäste. Der Ex-Präsident residiert in Berlin deutlich bescheidener als seine noch lebenden Vorgänger. Für die Steuerzahler fallen bisher kaum zusätzliche Kosten an. Die Räume seien Wulff "im Einvernehmen mit der Bundestagsverwaltung zur Verfügung gestellt worden", sagte ein Sprecher der Unions-Fraktion. Büroleiterin und Sekretärin sind Mitarbeiter des Bundespräsidialamts. Nach dem Wulff-Rücktritt im Februar war ein Streit um die Frage entbrannt, ob ein Büro nach weniger als zwei Jahren Amtszeit angemessen sei. Der jetzige Kompromiss ist eine Zwischenlösung, die bis Ende 2012 Bestand hat. Eine endgültige Entscheidung des Bundestags steht noch aus. Wulff hat keinen Anspruch auf Mitarbeiter. Der 52-Jährige erhält aber bis Lebensende den Ehrensold von derzeit 199.000 Euro pro Jahr.
DEU / Parteien
05.05.2012 · 08:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen