News
 

«Focus»: Achse des Unglücks-Waggons von Viareggio aus Deutschland

München (dpa) - Die gebrochene Achse Unglücks-Waggons von Viareggio ist aus Deutschland als Ersatzteil geliefert worden. Das bestätigte die italienische Eisenbahn-Sicherheitsbehörde dem «Focus». Die Radsatzwelle von der Jungenthal-Waggon GmbH in Hannover sei im März von der Wartungsfirma Cima Riparazioni in Mantua montiert worden. In Viareggio war in der Nacht zum Dienstag ein mit Flüssiggas betankter Kesselwaggon explodiert. Etliche Häuser wurden in Schutt und Asche gelegt. 22 Menschen starben.
Bahn / Unfälle / Italien
03.07.2009 · 21:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen