News
 

Flugzeugunglück: Zahl der geborgenen Leichen auf 41 gestiegen

Rio de Janeiro/Paris (dts) - Nach dem Absturz der Air-France-Maschine ist die Zahl der aus dem Atlantik geborgenen Leichen auf 41 gestiegen. Die ersten geborgenen Leichen sollen nun in die Hafenstadt Recife gebracht werden, wo noch heute mit der Identifizierung der Toten begonnen werden soll. Unterdessen bemüht sich die Fluggesellschaft Air France die Geschwindigkeitsmesser an ihren Airbus-Flugzeugen auszutauschen. Die Messinstrumente der abgestürzten Maschine hatten vor dem Absturz widersprüchliche Daten geliefert. Laut Fachleuten kann jedoch ein Ausfall der Messinstrumente nicht die einzige Unglücksursache gewesen sein. Die Europäische Flugsicherheitsbehörde EASA erklärte, dass auch bei Problemen mit der Tempomessung Langstrecken-Jets sicher gesteuert werden könnten. Die Air-France-Maschine 447 war letzte Woche auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris mit 228 Menschen über dem Atlantik abgestürzt.
DEU / Frankreich / Brasilien / Flugverkehr / Absturz
10.06.2009 · 07:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen