News
 

Flugzeugabsturz im Kongo: Zahl der Toten auf mindestens 20 erhöht

Kinshasa (dts) - Die Zahl der Toten bei dem Absturz einer UN-Maschine in der Demokratischen Republik Kongo hat sich auf mindestens 20 erhöht. Das teilte ein Regierungsbeamter am Montag mit. Nach UN-Angaben haben sich über 30 Personen an Bord befunden.

Medienberichten zufolge ereignete sich das Unglück beim Landeanflug auf den Flughafen der Hauptstadt Kinshasa. Das Flugzeug zerbrach durch den Aufprall in zwei Teile und fing sofort Feuer, hieß es weiter. Den Angaben eines Flughafenbeamten zufolge hätten acht Überlebende geborgen werden können, welche in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. Die Maschine war entgegen vorhergehenden Berichten nicht in Goma, sondern in der Stadt Kisangani im Nordosten des Kongo gestartet. Zum Zeitpunkt des Unglücks hätte schlechtes Wetter geherrscht. Die Absturzursache ist indes noch unklar.
Kongo / Luftfahrt / Unglücke / Livemeldung
04.04.2011 · 19:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen