News
 

Flugzeugabsturz im Kongo - Mindestens 50 Tote

Kinshasa (dpa) - Ein Flugzeugabsturz in der Demokratischen Republik Kongo hat mindestens 50 Menschen das Leben gekostet. Etwa 50 Passagiere konnten lebend aus den Trümmern gerettet werden, berichtet die BBC. Die Maschine vom Typ Boeing 727 war beim Landeanflug auf den Flughafen der Stadt Kisangani, als sich das Unglück ereignete. Die kongolesische Airline Hewa Bora machte schlechtes Wetter für den Unfall verantwortlich. Unklar ist noch, wieviel Passagiere im Flugzeug saßen. Zunächst hatte es geheißen, es seien 112 Menschen an Bord gewesen, dafür gibt es aber noch keine Bestätigung.

Luftverkehr / Unfälle / Kongo
09.07.2011 · 07:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen