News
 

Flugverbot weitgehend bis 2.00 Uhr verlängert

Langen (dpa) - Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat das Flugverbot an den deutschen Flughäfen weitgehend bis 2.00 Uhr am Montagmorgen verlängert. Ausnahmen gelten für Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld, die voraussichtlich bis Sonntagabend 22.00 Uhr betrieben werden können, wie Sprecherin Kristina Kelek mitteilte.

Die bislang bis 20.00 Uhr geöffneten Flughäfen, wie zum Beispiel Frankfurt, werden dann ebenfalls zunächst bis 2.00 Uhr geschlossen. «Bis dahin reichen unsere Prognosen», erläuterte eine andere DFS-Sprecherin. Hintergrund ist den Angaben zufolge, dass die Aschewolken sich wieder geschlossen hätten. Im Laufe des Sonntagabends werde wieder neu entschieden, ob der Luftverkehr am Montagmorgen wieder aufgenommen werden könne.

Vulkane / Luftverkehr / Island
18.04.2010 · 22:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen