News
 

Flugverbot bis Dienstagnachmittag verlängert

Langen (dts) - Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat das generelle Flugverbot bis mindestens 14 Uhr am Dienstag verlängert. Für den norddeutschen Teil des oberen Luftraums gelte die Sperre allerdings vorerst nur bis 8 Uhr. Die Aschewolke, die durch den Ausbruch eines Vulkans auf Island entstanden ist, hat sich nach Angaben der DFS im deutschen Luftraum ausgebreitet. Davon unabhängig sind aber an den Flughäfen in Deutschland nach wie vor Starts und Landungen nach Sichtflugregeln (VFR-Flüge) möglich, sofern die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Zum einen muss an den Flughäfen gute Sicht herrschen, zum anderen müssen die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sein. So darf es an dem Flughafen keine Nachtflugbeschränkung geben. Am Frankfurter Flughafen hob nach Auskunft der örtlichen Abflugstafel um 23 Uhr eine Maschine in Richtung Tel Aviv ab. In München soll gegen 22:10 Uhr eine Maschine in Richtung Kairo gestartet sein.
DEU / Luftfahrt
19.04.2010 · 23:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen