News
 

Flugsicherung: Bis auf weiteres keine Aschegefahr

Langen (dpa) - Die Deutsche Flugsicherung erwartet für den deutschen Luftraum vorerst keine Störungen durch die isländische Vulkanasche. Diese Einschätzung gelte zunächst auf unbestimmte Zeit, sagte der Sprecher der Deutschen Flugsicherung, Axel Raab, in Langen bei Frankfurt nach einer Sitzung des Krisenstabs. Daraus folgt, dass der Luftraum nicht gesperrt wird. Grundlage der Entscheidung sind Daten und Berechnungen der internationalen Wetterdienste. Sobald es neue Erkenntnisse gibt, trete der Stab wieder zusammen.
Vulkane / Luftverkehr / Island
18.05.2010 · 11:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen