News
 

Flugdatenschreiber von Todesflug AF 447 geborgen

Paris (dpa) - Der rätselhafte Absturz eines Airbus der Air France über dem Südatlantik vor knapp zwei Jahren steht möglicherweise vor der Aufklärung. Ein Expertenteam hat den Flugdatenschreiber von Todesflug AF 447 geborgen. Das Gerät wurde aus rund 4000 Metern Tiefe an die Meeresoberfläche geholt. Ob die Daten noch ausgelesen werden können, ist unklar. Der Stimmenrekorder wurde noch nicht geborgen. Datenschreiber und Stimmenrekorder gelten als letzte Hoffnung, den Absturz des Airbus doch noch aufzuklären. Dabei starben 228 Menschen, darunter 28 Deutsche.

Luftverkehr / Unfälle / Frankreich / Brasilien
02.05.2011 · 00:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen