News
 

fluege.de zur Preistransparenz auf Flugportalen vom Verband Internet Reisevertrieb: Vier verstoßen gegen ihren eigenen Code of Conduct
 --- Es sind dies: opodo.de, lturfly.com, weg.de und ebookers.de --- 

(lifepr) Leipzig, 10.05.2012 - Entgegen der Darstellung des Verbands Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) vor circa zwei Wochen, in dem einige Reisebuchungs-Portale zusammengeschlossen sind, auch entgegen einer Darstellung im ZDF-Magazin WISO, ist es nicht so, dass Deutschlands größtes Flugbuchungsportal, www.fluege.de (3,3 Mio. Nutzer im Monat), die Preisdarstellung erheblich anders praktiziert, als zahlreiche Mitbewerber im Markt. Richtig ist vielmehr, dass Mitglieder des VIR gegen ihren eigenen "Code of Conduct" für "kundenfreundliches Verhalten im Online-Marketing" verstoßen. Dies betrifft insbesondere den Punkt 1.1. dieses über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehenden Verhaltenskodex und zwar in Verbindung mit dem letzten Absatz der Präambel. Fluege.de hat mittels einer Zufallsstrichprobe ermittelt, wie die Praxis bei 18 anderen Flugportalen aussieht. Gleichzeitig möchte das Portal, das zur Unister Holding in Leipzig gehört, helfen, für mehr Transparenz der komplexen Buchungsvorgänge auf Flugportalen zu sorgen.

Die Zufallsstichprobe hat keinen Anspruch auf Repräsentativität. Insgesamt wurden drei Strecken per Zufallsprinzip ausgesucht, auf denen stets nach dem günstigsten Flugticket einer ausgewählten Airline gesucht wurde. Besonders interessierte: Wie werden die Endpreise, die der Verbraucher letztlich zu bezahlen hat, während des komplexen Buchungsprozesses dargestellt? Produkte, die vorausgewählt waren (wie z.B. Versicherungen), wurden im Endpreis inkludiert. Die Ergebnisse der Untersuchung sind im Anhang in Form von Tabellen hinterlegt.

Testbuchung eins : Leipzig - Palma de Mallorca mit Air Berlin

Die erste Testbuchung erfolgte für die Strecke Leipzig - Palma de Mallorca (Buchung am 27. April 2012 für den Reisezeitraum 6. Juni bis 13. Juni 2012). Bei 50 Prozent der 18 untersuchten Flugportale ist der zuerst angezeigte Flugpreis nicht identisch mit dem Endpreis.. Gründe: Meist kann der tatsächliche Flugpreis erst nach einer "verbindlichen Buchungsanfrage" an einen zentralen unabhängigen Datenlieferanten, dargestellt werden. Je nach Angebot und Nachfrage genau zum Zeitpunkt der Verbraucher-Abfrage kann der Flugpreis im nächsten Buchungsschritt identisch, höher oder niedriger sein. Eine Preisveränderung kann aber auch aufgrund einer zusätzlich gebuchten Versicherung oder anderen Zusatzleistung vorliegen.

Beim Blick auf die angebotenen Reiseschutzversicherungen fällt auf, dass mehrere Anbieter ihre Angebote mittels opt-out voreingestellt haben. Insbesondere die Unterzeichner des Code of Conduct opodo.de, ebookers.de und lturfly.com könnten hier gegen ihre eigenen Ethik-Richtlinien verstoßen (Tabelle 1 sowie 4).

Insgesamt hatten 33 Prozent der getesteten Flugportale, die jedoch nicht alle den Code of Conduct des VIR unterschrieben haben, die Reiseversicherungen als opt-out voreingestellt. Das heißt: Hier muss der Verbraucher aktiv den Haken aus einem Kästchen herausnehmen, damit er keine Versicherung abschließt. Es handelte sich dabei um folgende Portale: elumbus-reisen.de, lturfly.com, flugladen.de, opodo.de, ebookers.de und govolo.de.

Reisebüro-Servicegebühren

Außerdem erheben 61 Prozent der Flugbuchungsportale eine Servicegebühr für ihre Online-Reisebüroleistung. Unterschiede gibt es dahingehend, zu welchem Zeitpunkt die Servicegebühr hinzugefügt wird. Zwei der 18 untersuchten Portale weisen die Servicegebühr bereits im ersten Buchungsschritt aus, sieben Portale weisen die Servicegebühr im zweiten Buchungsschritt aus. Ein Flugbuchungsportal weist die Servicegebühr für die Reisebüroleistung im dritten Buchungsschritt aus und ein weiteres Portal macht das im vierten Schritt. So ist festzustellen: Entgegen mancher Behauptungen, die Reisebüro-Servicegebühr würde im Endpreis manchmal nicht den Verbrauchern angezeigt: Sie wird bei allen untersuchten Portalen (wie auch bei fluege.de) vor Abschluss der Buchung im Endpreis ausgewiesen. Sie beträgt bei Teststrecke eins pro Person zwischen 0 Euro und 20 Euro für Hin- und Rückflug (in anderen Testläufen auch bis 30 Euro). Grund für die Servicegebühr: Die Flugportale geben jährlich viele Millionenbeträge für Technik, Personal und Fremddienstleister aus.

Allerdings erhalten sie meist von den Airlines für ihre Vermittlungsleistung keine Vergütung. Damit hebt sich der Flugmarkt vom sonstigen Reisemarkt - wie dem Pauschalreisemarkt oder dem Hotelmarkt - ab. Falsch ist auch die Darstellung in einigen Medienberichten, eine Flugbuchung im Reisebüro an der Ecke ("Stationäres Reisebüro") wäre unentgeltlich, insbesondere ohne Servicegebühr zu erhalten. So stellte erst kürzlich eine Reisefachzeitschrift dar: "Seit Einführung der Nullprovision (Anmerkung: der Airlines) im September 2004 sind die durchschnittlichen Erlöse pro Ticket von einst 52,66 € auf 36,58 € im Jahr 2011 gesunken... Nahmen die Reisebüros 2005 noch durchschnittlich 32,32 € ein (Anmerkung: je Flugticket), so sank dieser Wert... auf 25,11 €. Diesen Aufpreis gilt es aus Sicht der Reisebüros... zu bewahren, um keine Einbußen zu erleiden*".

Das heißt: Auch im Reisebüro an der Ecke sind Servicegebühren für Flugbuchungen üblich und notwendig. Aussagen auch in Medien, Servicegebühren beim Online-Flugticketverkauf wäre "Abzocke", sind betriebswirtschaftlicher Unsinn. Es wird völlig außer Acht gelassen, dass die Vermittlung von Flugtickets beim Dienstleister erhebliche Kosten verursacht, die durch entsprechende Einnahmen kompensiert werden müssen.

Flugportale bieten für die erhobenen Serviceentgelte eine erhebliche, so noch nie dagewesene Transparenz zwischen den verschiedensten Airlines, die eine einzelne Airline nicht leisten kann. Dieser Mehrwert der Transparenz, welcher erst durch einen großen technischen Aufwand und finanzielle Marketinginvestitionen möglich wird, sowie die Dienstleistungen rund um die Ticketerstellung, werden durch die Servicegebühren abgegolten.

Zahlungsgebühr und Zusatzleitungen

Ein weiterer Preisposten bei der Buchung eines Flugtickets stellen die Zahlungsgebühren dar. Bei der untersuchten Flugstrecke Leipzig - Palma de Mallorca erheben vier Buchungsportale, also 22 Prozent, eine separate Zahlungsgebühr. Sie lag im Test bei 7 Euro oder 10,42 Euro pro Ticket. In der Regel erheben die Flugportale die Zahlungsgebühren pro Person. Sie werden am Ende auf den Flugpreis aufgeschlagen. Dann nämlich, wenn sich der Verbraucher entscheidet, welche Zahlungsart er bevorzugt. Allerdings: Bieten die Reisebuchungsportale nicht mindestens eine kostenlose übliche Bezahlvariante an, so liegt nach Ansicht der Gerichte ein Verstoß gegen die Preisangabenverordnung vor, wenn nicht zumindest die niedrigste Kreditkartengebühr im Anfangs-Flugpreis einberechnet ist. Dagegen verstößt ein Unterzeichner gegen den Code of Conduct, der diese Rechtsprechung nicht berücksichtigt.

Die Stichproben zeigten, dass opodo.de sowie weg.de möglicherweise prüfen müssten, ob ihre Geschäftspraxis mit dem Code of Conduct im Einklang steht, dem sie selbst und freiwillig beigetreten sind (Tabelle im Anhang). Zudem sei erwähnt: Kein Portal verstieß nach Ansicht der Tester so oft gegen den Code of Conduct wie opodo.de - nämlich gleich drei Mal.

Neben der Reiseversicherung bieten im Test zudem 39 Prozent der Flugbuchungsportale weitere kostenpflichtige Zusatzleistungen, wie beispielsweise einen Umbuchungsschutz. Dieser kostet im Test zwischen 4 Euro und 14 Euro. Bei fluege.de entspricht dies dem flexyfly-Schutz (ab 8,58 Euro).

Folgende Ergebnisse gab es bei den zwei weiteren Testbuchungen:

Ähnlich wie in der Testbuchung eins sieht es mit den Verstößen gegen den Code of Conduct des Verbands Internet Reisevertrieb in der Testbuchung zwei aus, auf der Buchungsstrecke Frankfurt am Main - Paris (CDG; Buchung am 30. April 2012 für den Reisezeitraum 6. Juni bis 13. Juni 2012). Das Grundprinzip der Untersuchung ist auf dieser Strecke gleich und die Ergebnisse sind fast identisch: 50 Prozent der 18 untersuchten Portale zeigen zu Beginn der Buchung nicht den Endpreis an. Bei 33 Prozent muss die Versicherung manuell abgewählt werden. Eine Servicegebühr erheben auf der Strecke Frankfurt - Paris 56 Prozent der 18 untersuchten Flugportale und bei 11 Prozent gibt es eine Zahlungsgebühr. Auch hier gibt es entsprechend wieder Verstöße von VIR- oder wahrscheinlichen DRV-Mitgliedern gegen ihren eigenen Code of Conduct nach Einschätzung der Tester.

Fast das gleiche Bild bietet Testbuchung drei für die Strecke Leipzig - München (Buchung am 30. April 2012 für den Reisezeitraum 20. Juni bis 27. Juni 2012): 50 Prozent der untersuchten Flugportale zeigen zu Beginn der Buchung nicht den Endpreis an. Bei 33 Prozent muss die Reiseversicherung manuell abgewählt werden (opt-out). Eine Servicegebühr erheben auf der Strecke Leipzig - München 56 Prozent der Portale und bei 11 Prozent gibt es eine Zahlungsgebühr.

Fazit: Auch wenn die Preisdarstellungen auf den Flugportalen teils sehr unterschiedlich sind - ohne die Online-Flugportale gäbe es für den Verbraucher keine Transparenz im komplexen Flugmarkt, der mittlerweile über 750 Airlines umfasst. Flugportale wie fluege.de haben erheblich dazu beigetragen, dass die Verbraucher so günstig wie nie weltweit fliegen können. Im Folgenden stellen wir noch einmal einige Punkte klar, die ab und an für Verwirrung bei Reisenden sorgen.

So komplex sind Flugbuchungen im Internet - Darstellung der Preisstruktur und des Buchungsprozesses

In der Regel besteht der Verkauf eines Flugtickets auf einem Online-Flugportal aus fünf Hauptposten - dem Flugpreis inklusive Steuern, der Reiseversichung, der Servicegebühr, der Zahlungsgebühr und den entgeltlichen Zusatzleistungen.

Die Preis-Übersicht nach der ersten Suche: Hier kann es drei Preisdarstellungen geben:

- die Angebotsübersicht nach dem ersten Suchauftrag

- die Preisdarstellung auf der Flugdetail-Seite

- der Endpreis.

Bei 50 Prozent der 18 untersuchten Flugportale ist der zuerst angezeigte Flugpreis nicht identisch mit dem Endpreis. Das liegt häufig daran, dass Flugtickets wie auf einer Börse gehandelt werden:

Ein Preis kann sich sekündlich ändern. Deshalb kann es sein, dass ein eben noch auf der Homepage angezeigter Flugpreis bei der konkreten Abfrage nicht mehr verfügbar ist. Grund: Das für den Preis benötigte Flugticket-Kontingent in der benötigten Buchungsklasse war im Moment der Abfrage aufgebraucht, dieses konnte aber noch nicht auf der ersten Homepageseite angezeigt werden, da es zu Buchungsüberschneidungen kam.

Der tatsächlich zu bezahlende Flugticketpreis kann erst im Moment der Abfrage als verbindlicher Flugpreis angezeigt werden. Deshalb sprechen auch Flugportale von einer "verbindlichen Buchungsanfrage" des Verbrauchers (welche noch keine Buchung ist). Zu Preisänderungen kann es aber auch kommen, wenn noch eine Versicherungsleistung oder sonstige Zusatzleistung, Servicegebühr oder Kreditkartengebühr hinzu addiert wird.

Als weitere wichtige Posten bei einer Flugbuchung im Internet folgen nach der Preisdarstellung die Bereiche Reiseversicherung, Servicegebühr für die Reisebüro-Dienstleistung und eine Zahlungsgebühr. Als letzter und fünfter Bereich ist bei einem Flugticketkauf der Bereich Zusatzleistungen, wie Umbuchungsschutz, zu beachten. Das können beispielsweise "Ticketsafe"-Gebühren sein.

Restsitzplätze im Flugzeug auf dem Flugportal

Eine oftmals von Verbrauchern gestellte Frage ist zudem: Bauen die Flugportale künstlichen Buchungsdruck auf, indem eine bestimmte Anzahl von freien Sitzplätzen ("Restplätze") in der abgefragten Preiskategorie/Buchungsklasse künstlich niedrig gehalten wird? Die Antwort: Nein. Grund: Portale wie fluege.de bieten beispielsweise den Verbrauchern einen Online-Zugriff auf zahlreiche Datenbanksysteme, Preisvergleichssysteme und gängige Computer-Reservierungssysteme beziehungsweise globale Distributionssysteme.

Über eine Verfügbarkeits-Abfrage können Flugportale wie fluege.de so die verfügbaren Sitzplätze im Flugzeug abrufen und die Verbraucher über die seitens der Fluggesellschaft hinterlegten freien Sitzplätze pro Buchungsklasse informieren. Die angezeigten freien Sitzplätze pro Buchungsklasse unterliegen jedoch einer starken Volatilität, also Schwankung, und können sich deshalb innerhalb kurzer Zeit, auch während der Abfrage durch den Verbraucher, ändern. Es kann aber auch sein, dass tagelang eine niedrige Anzahl an Restplätzen angezeigt wird. Das ist dann ein Indiz dafür, dass es bislang zu keinem veränderten Buchungsaufkommen in der abgefragten Preiskategorie kam.

Wenn das Ticket online gebucht, aber nicht zugeschickt wurde

Weitere Reklamationen kommen von Verbrauchern, wenn sie das online gekaufte Flugticket noch nicht erhalten haben. Das kann beispielsweise daran liegen, dass einige Internet-Provider, wie AOL, Hotmail oder Googlemail, manchmal automatisch generierte Mails ungefragt in den Spam-Ordner verschieben. Deshalb sollten Kunden grundsätzlich in den Spamordner schauen. Damit lässt sich das Problem des nicht vorliegenden Flugtickets in rund 70 Prozent der Fälle lösen. Ein weiteres Problem kann sein: Einige Kunden geben während ihrer Online-Flugbuchung eine falsche E-Mail-Adresse an, da sie ihre Daten "nicht preis" geben möchten oder "Angst vor Spam" haben.

Gelegentlich gibt es auch "Buchstabendreher" in der eingetippten E-Mail-Adresse. So kann natürlich ein Ticket online nicht zugestellt werden. Dann kommt es ebenfalls zu keiner Online-Zustellung des Tickets. Deshalb sollten Verbraucher höchste Sorgfalt während der Dateneingabe walten lassen. In der Regel wird ein Flugticket innerhalb von 24 Stunden ausgestellt. Wenn es danach nicht vorliegt, könnte die E-Mail, wie geschildert, im Spam-Ordner liegen. Weiterhin kann der Grund einer Verzögerung darin liegen, dass das Buchungsportal vor Ticketausstellung noch spezifische Rückfragen zu klären hat, wie z.B. bei Buchungen minderjähriger Passagiere, ungenügender Deckung des gewählten Zahlungsmittels, oder bei Buchung von optionalen Zusatzleistungen der Fluggesellschaft.

*vgl: fvw, 27.04.2012, S.8.

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Leipzig-Palma_Tabelle_1_300dpi.jpg">Hier Tabelle 1 Beispielbuchung Air Berlin Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Frankfurt-Paris_Tabelle_2_300dpi.jpg">Hier Tabelle 2 Beispielbuchung Air France Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Leipzig-M%C3%BCnchen_Tabelle_3_300dpi.jpg">Hier Tabelle 3 Beispielbuchung Lufthansa Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Tabelle_4_300dpi.jpg">Hier Tabelle 4 Verstöße gegen Code of Conduct downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Presse-fluege.de-Stellungnahme-fluege_20120510-final-2.pdf">Hier Pressemeldung downloaden</a>

<a href="http://presse.fluege.de/">Hier geht es zum Pressebereich auf fluege.de</a>
Reisen & Urlaub
[lifepr.de] · 10.05.2012 · 15:29 Uhr · 297 Views
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 

Business/Presse

31.01. 10:00 | (00) Frl-Domains: Friesisch herb
30.01. 17:36 | (00) Bäckerei Max Lang mit den Instrumenten der Insolvenzordnung neu aufstellen
30.01. 17:32 | (00) Familienbilder in Deutschland und Frankreich
30.01. 17:23 | (00) Continental vollzieht Veyance-Erwerb nach Freigabe durch brasilianische ...
30.01. 17:03 | (00) laRhea - Neues Logo, neue Marke, neues Versprechen
30.01. 17:00 | (00) Stampflehmbauteile
30.01. 16:55 | (00) Der neue Opel Corsa ist das Auto der Vernunft 2015
30.01. 16:44 | (00) Contentserv als Technologieführer im LNC PIM Market Performance Wheel bestätigt
30.01. 16:44 | (00) Silvia Ziolkowski ist neue Partnerin bei den Kursoptimierern
30.01. 16:32 | (00) Die CTO Balzuweit GmbH spendet 1.500 € an das Weraheim in Stuttgart
30.01. 16:31 | (00) ISE 2015: spo-comm präsentiert aktuelle Digital-Media Lösungen
30.01. 16:22 | (00) Einführung in die EVB-IT
30.01. 16:09 | (00) Hausausstellung 2015 bei der Maschinenfabrik Berthold Hermle AG
30.01. 15:59 | (00) iRoom: Intelligente neue iPad Wand-Dockingstation mit Steuerungsfunktion
30.01. 15:55 | (00) 2015 - Neuheiten für den Radsport vom Mountainbike bis zum Rennrad
30.01. 15:53 | (00) E-Bike 2015: Sport, Komfort und Innovation
30.01. 15:52 | (00) Gesund in Stöcken: Kurs zur Stressbewältigung
30.01. 15:52 | (00) Aktuelle Studie: Illegales Glücksspiel in Nordrhein-Westfalen boomt
30.01. 15:27 | (00) Neuer Geschäftsführer bei Z-LASER / FREIBURG
30.01. 15:15 | (00) Droht der österreichischen Gastronomie das gleiche Schicksal wie der bayerischen ...
30.01. 15:13 | (00) Verloren im Netz - Wie viel Internet tut gut?
30.01. 15:13 | (00) Wie wär´s denn mit dem Fahrrad-Führerschein?
30.01. 15:13 | (00) Ganzheitlich planen und schützen
30.01. 15:06 | (00) Schüler entwickeln und starten selbstgebaute Miniatur-Satelliten / Zweiter ...
30.01. 14:58 | (00) iTAC mit neuem IoT- und BI-Lösungsportfolio auf der APEX 2015
30.01. 14:57 | (00) Wünsche des Kunden müssen auf Machbarkeit überprüft werden
30.01. 14:55 | (00) Das Saarland punktet mit dem kleinsten Fünf-Sterne-Hotel Deutschlands
30.01. 14:55 | (00) WHS startet im Gebiet "Neckarterrasse" mit zweitem Bauabschnitt
30.01. 14:51 | (00) ebm-papst unterstützt Crailsheim Merlins
30.01. 14:48 | (00) Ein mehr als gelungener Auftritt – Anrei überzeugt auf der imm cologne mit ...
30.01. 14:42 | (00) Bonussystem / Rückvergütung für die Branchensoftware für den Lebensmittelhandel ...
30.01. 14:37 | (00) move)log®: Lagerverwaltungssoftware/ LVS auf Basis von Microsoft Dynamics(TM) ...
30.01. 14:36 | (00) Rückblick imm cologne 2015: bpi solutions überzeugt mit Fachwissen und best ...
30.01. 14:31 | (00) Volles Haus bei den Berliner Dachdeckern
30.01. 14:27 | (00) GarantieHebelPlan '08 - Schadensersatzansprüche von geschädigten Anlegern ...
30.01. 14:20 | (00) Starker Bauhelfer: Liebherr gestaltet neuen Webauftritt mithilfe des Content ...
30.01. 14:19 | (00) Avnet bietet Business Partnern in Deutschland ab sofort HP 3PAR Flash Demo- ...
30.01. 14:18 | (00) Automatisches Kommissionieren von Platten im Hochregallager
30.01. 14:03 | (00) Xemo NC versteht sich besonders gut mit der Ethernet-Schnittstelle
30.01. 14:02 | (00) Neuer Steuerungsprozessor macht mehr Tempo
30.01. 14:00 | (00) Software-Architektur Konferenz OOP auch im 24. Jahr erfolgreich!
30.01. 14:00 | (00) Lange Nacht der Weltreligionen - Religion und Gewalt
30.01. 13:53 | (00) Dino- und Snackbeeren gehen in den Einzelhandel
30.01. 13:52 | (00) 2015 - das Jahr der Frauen? Da geht noch mehr! - Bundestag gibt ...
30.01. 13:45 | (00) Mindestlohn erzeugt zu viel Bürokratie für das Handwerk
30.01. 13:43 | (00) Social Intranet Software - das deutsche Intranet 2.0 JaOffice erhält ein ...
30.01. 13:42 | (00) Mehr Informationen, mehr Nutzen: Die neue Halfar-Webseite
30.01. 13:34 | (00) Silberne Ehrennadel für Helmut Stadter
30.01. 13:27 | (00) Bürgermeister des Jahres: Jetzt bewerben!
30.01. 13:25 | (00) IAV setzt auf schlankes SAP-Archiv von KGS
30.01. 13:19 | (00) 2015 im Fokus: Selbststeuerung und zielgenaue Kommunikation, Gefährdungsanalyse, ...
30.01. 13:15 | (00) PARAMOUNT PICTURES und SEA LIFE EUROPA starten SpongeBobs Schwammjagd
30.01. 13:12 | (00) "...UND ACTION! "
30.01. 13:07 | (00) Achtung Langfinger! Grabräuber Event im Berlin Dungeon
30.01. 13:00 | (00) Was sind Ihre Messestrategien?
30.01. 12:58 | (00) Kontroll-und Regel-Wut durch die Hintertür
30.01. 12:58 | (00) Eintracht Braunschweig trägt Kopfhörer von Soul!
30.01. 12:57 | (00) jimssquare hilft Kunden und Arbeitsaufwände systematisch zu bewerten
30.01. 12:44 | (00) Regionspräsident führt Gespräche zu Gesundheitswirtschaft in China
30.01. 12:40 | (00) Bleibt die Saxo Bank auf den neu berechneten Verlusten ihrer Kunden aus den ...
30.01. 12:35 | (00) Komplexe Präzisionsbauteile als Umformteil herstellen
30.01. 12:30 | (00) Nachhilfe für die Nachhilfe
30.01. 12:25 | (00) Geschlossene Fonds: Vollständige Rückabwicklung kann verlangt werden
30.01. 12:25 | (00) Neu im Spielplan: Mark Ravenhills "Wir sind die Guten"
30.01. 12:23 | (00) Rekordjahr 2014: Cloud-Kommunikationspionier Nexmo steigert API-Aufrufe um 100 ...
30.01. 12:13 | (00) Die Biosphäre kürt das schönste Besucherfoto
30.01. 12:13 | (00) Generation Pfalz: 20 Vorzeigebetriebe für den Pfälzer Wein gesucht
30.01. 12:08 | (00) Eleganz trifft Power: Neue leistungsstarke Multimedia-Notebooks der Satellite ...
30.01. 11:57 | (00) Pflege der Naturschutzfläche fördert Seidelbast und Wacholder
30.01. 11:50 | (00) Tetra Pak ernennt Charles Héaulmé zum Vice President Europe & Central Asia
30.01. 11:47 | (00) Elektromobilität ist die Technik der Zukunft
30.01. 11:41 | (00) Live-Hacking zeigt oft nur die halbe Wahrheit
30.01. 11:41 | (00) Geschlossene Fonds: Anleger müssen über Innenhaftungsrisiko aufgeklärt werden - ...
30.01. 11:35 | (00) Neues Fernstudium: MBA Finance, Strategie & Accounting
30.01. 11:15 | (00) Weltpremiere bei Caseking: Super Flower bringt in Kooperation mit der ...
30.01. 11:14 | (00) Bücher von Self Publishing Autoren bei den Lesern beliebt
30.01. 11:12 | (00) OpenLimit Holding AG: Christian Fuessinger Interims Chief Financial Officer der ...
30.01. 11:03 | (00) Multi-Core Hutschienen-PC mit Fernwartung!
30.01. 11:02 | (00) Förderung von Frauen in Führungspositionen: Gesetzentwurf zur Frauenquote in ...
30.01. 11:01 | (00) Netzentgelte im Fokus
30.01. 10:49 | (00) heat 11 rüstet Customer Center der List AG aus
30.01. 10:47 | (00) FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH nimmt Bankgeschäfte auf
30.01. 10:38 | (00) Promenade mit Weinbrenner und viele weitere spannende Themenrundgänge durch ...
30.01. 10:37 | (00) gate-Unternehmen Dynamify GmbH schließt zweite Finanzierungsrunde ab
30.01. 10:34 | (00) Große Resonanz beim Cloud Winter Summit
30.01. 10:31 | (00) Partner für die digitale Revolution gesucht
30.01. 10:30 | (00) Karrieretag auf der Facility Management Messe 2015
30.01. 10:29 | (00) Interne Kontrollsysteme in öffentlichen Verwaltungen
30.01. 10:25 | (00) Zum 25-jährigen Geburtstag präsentiert FootJoy einen neuen Weathersof-Handschuh ...
30.01. 10:19 | (00) APPgestimmte Kommunikation
30.01. 10:16 | (00) Tarifrunde ergebnislos vertragt
30.01. 10:11 | (00) Soka-Welpen sind nicht immer das ideale Geschenk
30.01. 10:10 | (00) Der ewige Streit um Steuersätze für Sokas
30.01. 10:09 | (00) BGH-Urteil kein Freibrief für Tierhalter
30.01. 10:05 | (00) Gesundheitsgefahren am Arbeitsplatz erkennen
30.01. 10:04 | (00) Auszeichnung - TÜV SÜD zählt zu deutschen Weltmarktführern
30.01. 10:03 | (00) InfraServ Gendorf gehört zu Deutschlands Top-Arbeitgebern
30.01. 10:02 | (00) Tablet-Tastaturen erleichtern das Arbeiten
30.01. 10:00 | (00) Test LG 65UB980V: Oberklasse-4K-TV mit webOS und Harman-Kardon-Sound
30.01. 10:00 | (00) Highspeed extrem günstig: Monatlich kündbare Allnet-Flat mit LTE nur 12,95 Euro
 

News-Suche

 

News-Archiv