News
 

fluege.de zur Preistransparenz auf Flugportalen vom Verband Internet Reisevertrieb: Vier verstoßen gegen ihren eigenen Code of Conduct
 --- Es sind dies: opodo.de, lturfly.com, weg.de und ebookers.de --- 

(lifepr) Leipzig, 10.05.2012 - Entgegen der Darstellung des Verbands Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) vor circa zwei Wochen, in dem einige Reisebuchungs-Portale zusammengeschlossen sind, auch entgegen einer Darstellung im ZDF-Magazin WISO, ist es nicht so, dass Deutschlands größtes Flugbuchungsportal, www.fluege.de (3,3 Mio. Nutzer im Monat), die Preisdarstellung erheblich anders praktiziert, als zahlreiche Mitbewerber im Markt. Richtig ist vielmehr, dass Mitglieder des VIR gegen ihren eigenen "Code of Conduct" für "kundenfreundliches Verhalten im Online-Marketing" verstoßen. Dies betrifft insbesondere den Punkt 1.1. dieses über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehenden Verhaltenskodex und zwar in Verbindung mit dem letzten Absatz der Präambel. Fluege.de hat mittels einer Zufallsstrichprobe ermittelt, wie die Praxis bei 18 anderen Flugportalen aussieht. Gleichzeitig möchte das Portal, das zur Unister Holding in Leipzig gehört, helfen, für mehr Transparenz der komplexen Buchungsvorgänge auf Flugportalen zu sorgen.

Die Zufallsstichprobe hat keinen Anspruch auf Repräsentativität. Insgesamt wurden drei Strecken per Zufallsprinzip ausgesucht, auf denen stets nach dem günstigsten Flugticket einer ausgewählten Airline gesucht wurde. Besonders interessierte: Wie werden die Endpreise, die der Verbraucher letztlich zu bezahlen hat, während des komplexen Buchungsprozesses dargestellt? Produkte, die vorausgewählt waren (wie z.B. Versicherungen), wurden im Endpreis inkludiert. Die Ergebnisse der Untersuchung sind im Anhang in Form von Tabellen hinterlegt.

Testbuchung eins : Leipzig - Palma de Mallorca mit Air Berlin

Die erste Testbuchung erfolgte für die Strecke Leipzig - Palma de Mallorca (Buchung am 27. April 2012 für den Reisezeitraum 6. Juni bis 13. Juni 2012). Bei 50 Prozent der 18 untersuchten Flugportale ist der zuerst angezeigte Flugpreis nicht identisch mit dem Endpreis.. Gründe: Meist kann der tatsächliche Flugpreis erst nach einer "verbindlichen Buchungsanfrage" an einen zentralen unabhängigen Datenlieferanten, dargestellt werden. Je nach Angebot und Nachfrage genau zum Zeitpunkt der Verbraucher-Abfrage kann der Flugpreis im nächsten Buchungsschritt identisch, höher oder niedriger sein. Eine Preisveränderung kann aber auch aufgrund einer zusätzlich gebuchten Versicherung oder anderen Zusatzleistung vorliegen.

Beim Blick auf die angebotenen Reiseschutzversicherungen fällt auf, dass mehrere Anbieter ihre Angebote mittels opt-out voreingestellt haben. Insbesondere die Unterzeichner des Code of Conduct opodo.de, ebookers.de und lturfly.com könnten hier gegen ihre eigenen Ethik-Richtlinien verstoßen (Tabelle 1 sowie 4).

Insgesamt hatten 33 Prozent der getesteten Flugportale, die jedoch nicht alle den Code of Conduct des VIR unterschrieben haben, die Reiseversicherungen als opt-out voreingestellt. Das heißt: Hier muss der Verbraucher aktiv den Haken aus einem Kästchen herausnehmen, damit er keine Versicherung abschließt. Es handelte sich dabei um folgende Portale: elumbus-reisen.de, lturfly.com, flugladen.de, opodo.de, ebookers.de und govolo.de.

Reisebüro-Servicegebühren

Außerdem erheben 61 Prozent der Flugbuchungsportale eine Servicegebühr für ihre Online-Reisebüroleistung. Unterschiede gibt es dahingehend, zu welchem Zeitpunkt die Servicegebühr hinzugefügt wird. Zwei der 18 untersuchten Portale weisen die Servicegebühr bereits im ersten Buchungsschritt aus, sieben Portale weisen die Servicegebühr im zweiten Buchungsschritt aus. Ein Flugbuchungsportal weist die Servicegebühr für die Reisebüroleistung im dritten Buchungsschritt aus und ein weiteres Portal macht das im vierten Schritt. So ist festzustellen: Entgegen mancher Behauptungen, die Reisebüro-Servicegebühr würde im Endpreis manchmal nicht den Verbrauchern angezeigt: Sie wird bei allen untersuchten Portalen (wie auch bei fluege.de) vor Abschluss der Buchung im Endpreis ausgewiesen. Sie beträgt bei Teststrecke eins pro Person zwischen 0 Euro und 20 Euro für Hin- und Rückflug (in anderen Testläufen auch bis 30 Euro). Grund für die Servicegebühr: Die Flugportale geben jährlich viele Millionenbeträge für Technik, Personal und Fremddienstleister aus.

Allerdings erhalten sie meist von den Airlines für ihre Vermittlungsleistung keine Vergütung. Damit hebt sich der Flugmarkt vom sonstigen Reisemarkt - wie dem Pauschalreisemarkt oder dem Hotelmarkt - ab. Falsch ist auch die Darstellung in einigen Medienberichten, eine Flugbuchung im Reisebüro an der Ecke ("Stationäres Reisebüro") wäre unentgeltlich, insbesondere ohne Servicegebühr zu erhalten. So stellte erst kürzlich eine Reisefachzeitschrift dar: "Seit Einführung der Nullprovision (Anmerkung: der Airlines) im September 2004 sind die durchschnittlichen Erlöse pro Ticket von einst 52,66 € auf 36,58 € im Jahr 2011 gesunken... Nahmen die Reisebüros 2005 noch durchschnittlich 32,32 € ein (Anmerkung: je Flugticket), so sank dieser Wert... auf 25,11 €. Diesen Aufpreis gilt es aus Sicht der Reisebüros... zu bewahren, um keine Einbußen zu erleiden*".

Das heißt: Auch im Reisebüro an der Ecke sind Servicegebühren für Flugbuchungen üblich und notwendig. Aussagen auch in Medien, Servicegebühren beim Online-Flugticketverkauf wäre "Abzocke", sind betriebswirtschaftlicher Unsinn. Es wird völlig außer Acht gelassen, dass die Vermittlung von Flugtickets beim Dienstleister erhebliche Kosten verursacht, die durch entsprechende Einnahmen kompensiert werden müssen.

Flugportale bieten für die erhobenen Serviceentgelte eine erhebliche, so noch nie dagewesene Transparenz zwischen den verschiedensten Airlines, die eine einzelne Airline nicht leisten kann. Dieser Mehrwert der Transparenz, welcher erst durch einen großen technischen Aufwand und finanzielle Marketinginvestitionen möglich wird, sowie die Dienstleistungen rund um die Ticketerstellung, werden durch die Servicegebühren abgegolten.

Zahlungsgebühr und Zusatzleitungen

Ein weiterer Preisposten bei der Buchung eines Flugtickets stellen die Zahlungsgebühren dar. Bei der untersuchten Flugstrecke Leipzig - Palma de Mallorca erheben vier Buchungsportale, also 22 Prozent, eine separate Zahlungsgebühr. Sie lag im Test bei 7 Euro oder 10,42 Euro pro Ticket. In der Regel erheben die Flugportale die Zahlungsgebühren pro Person. Sie werden am Ende auf den Flugpreis aufgeschlagen. Dann nämlich, wenn sich der Verbraucher entscheidet, welche Zahlungsart er bevorzugt. Allerdings: Bieten die Reisebuchungsportale nicht mindestens eine kostenlose übliche Bezahlvariante an, so liegt nach Ansicht der Gerichte ein Verstoß gegen die Preisangabenverordnung vor, wenn nicht zumindest die niedrigste Kreditkartengebühr im Anfangs-Flugpreis einberechnet ist. Dagegen verstößt ein Unterzeichner gegen den Code of Conduct, der diese Rechtsprechung nicht berücksichtigt.

Die Stichproben zeigten, dass opodo.de sowie weg.de möglicherweise prüfen müssten, ob ihre Geschäftspraxis mit dem Code of Conduct im Einklang steht, dem sie selbst und freiwillig beigetreten sind (Tabelle im Anhang). Zudem sei erwähnt: Kein Portal verstieß nach Ansicht der Tester so oft gegen den Code of Conduct wie opodo.de - nämlich gleich drei Mal.

Neben der Reiseversicherung bieten im Test zudem 39 Prozent der Flugbuchungsportale weitere kostenpflichtige Zusatzleistungen, wie beispielsweise einen Umbuchungsschutz. Dieser kostet im Test zwischen 4 Euro und 14 Euro. Bei fluege.de entspricht dies dem flexyfly-Schutz (ab 8,58 Euro).

Folgende Ergebnisse gab es bei den zwei weiteren Testbuchungen:

Ähnlich wie in der Testbuchung eins sieht es mit den Verstößen gegen den Code of Conduct des Verbands Internet Reisevertrieb in der Testbuchung zwei aus, auf der Buchungsstrecke Frankfurt am Main - Paris (CDG; Buchung am 30. April 2012 für den Reisezeitraum 6. Juni bis 13. Juni 2012). Das Grundprinzip der Untersuchung ist auf dieser Strecke gleich und die Ergebnisse sind fast identisch: 50 Prozent der 18 untersuchten Portale zeigen zu Beginn der Buchung nicht den Endpreis an. Bei 33 Prozent muss die Versicherung manuell abgewählt werden. Eine Servicegebühr erheben auf der Strecke Frankfurt - Paris 56 Prozent der 18 untersuchten Flugportale und bei 11 Prozent gibt es eine Zahlungsgebühr. Auch hier gibt es entsprechend wieder Verstöße von VIR- oder wahrscheinlichen DRV-Mitgliedern gegen ihren eigenen Code of Conduct nach Einschätzung der Tester.

Fast das gleiche Bild bietet Testbuchung drei für die Strecke Leipzig - München (Buchung am 30. April 2012 für den Reisezeitraum 20. Juni bis 27. Juni 2012): 50 Prozent der untersuchten Flugportale zeigen zu Beginn der Buchung nicht den Endpreis an. Bei 33 Prozent muss die Reiseversicherung manuell abgewählt werden (opt-out). Eine Servicegebühr erheben auf der Strecke Leipzig - München 56 Prozent der Portale und bei 11 Prozent gibt es eine Zahlungsgebühr.

Fazit: Auch wenn die Preisdarstellungen auf den Flugportalen teils sehr unterschiedlich sind - ohne die Online-Flugportale gäbe es für den Verbraucher keine Transparenz im komplexen Flugmarkt, der mittlerweile über 750 Airlines umfasst. Flugportale wie fluege.de haben erheblich dazu beigetragen, dass die Verbraucher so günstig wie nie weltweit fliegen können. Im Folgenden stellen wir noch einmal einige Punkte klar, die ab und an für Verwirrung bei Reisenden sorgen.

So komplex sind Flugbuchungen im Internet - Darstellung der Preisstruktur und des Buchungsprozesses

In der Regel besteht der Verkauf eines Flugtickets auf einem Online-Flugportal aus fünf Hauptposten - dem Flugpreis inklusive Steuern, der Reiseversichung, der Servicegebühr, der Zahlungsgebühr und den entgeltlichen Zusatzleistungen.

Die Preis-Übersicht nach der ersten Suche: Hier kann es drei Preisdarstellungen geben:

- die Angebotsübersicht nach dem ersten Suchauftrag

- die Preisdarstellung auf der Flugdetail-Seite

- der Endpreis.

Bei 50 Prozent der 18 untersuchten Flugportale ist der zuerst angezeigte Flugpreis nicht identisch mit dem Endpreis. Das liegt häufig daran, dass Flugtickets wie auf einer Börse gehandelt werden:

Ein Preis kann sich sekündlich ändern. Deshalb kann es sein, dass ein eben noch auf der Homepage angezeigter Flugpreis bei der konkreten Abfrage nicht mehr verfügbar ist. Grund: Das für den Preis benötigte Flugticket-Kontingent in der benötigten Buchungsklasse war im Moment der Abfrage aufgebraucht, dieses konnte aber noch nicht auf der ersten Homepageseite angezeigt werden, da es zu Buchungsüberschneidungen kam.

Der tatsächlich zu bezahlende Flugticketpreis kann erst im Moment der Abfrage als verbindlicher Flugpreis angezeigt werden. Deshalb sprechen auch Flugportale von einer "verbindlichen Buchungsanfrage" des Verbrauchers (welche noch keine Buchung ist). Zu Preisänderungen kann es aber auch kommen, wenn noch eine Versicherungsleistung oder sonstige Zusatzleistung, Servicegebühr oder Kreditkartengebühr hinzu addiert wird.

Als weitere wichtige Posten bei einer Flugbuchung im Internet folgen nach der Preisdarstellung die Bereiche Reiseversicherung, Servicegebühr für die Reisebüro-Dienstleistung und eine Zahlungsgebühr. Als letzter und fünfter Bereich ist bei einem Flugticketkauf der Bereich Zusatzleistungen, wie Umbuchungsschutz, zu beachten. Das können beispielsweise "Ticketsafe"-Gebühren sein.

Restsitzplätze im Flugzeug auf dem Flugportal

Eine oftmals von Verbrauchern gestellte Frage ist zudem: Bauen die Flugportale künstlichen Buchungsdruck auf, indem eine bestimmte Anzahl von freien Sitzplätzen ("Restplätze") in der abgefragten Preiskategorie/Buchungsklasse künstlich niedrig gehalten wird? Die Antwort: Nein. Grund: Portale wie fluege.de bieten beispielsweise den Verbrauchern einen Online-Zugriff auf zahlreiche Datenbanksysteme, Preisvergleichssysteme und gängige Computer-Reservierungssysteme beziehungsweise globale Distributionssysteme.

Über eine Verfügbarkeits-Abfrage können Flugportale wie fluege.de so die verfügbaren Sitzplätze im Flugzeug abrufen und die Verbraucher über die seitens der Fluggesellschaft hinterlegten freien Sitzplätze pro Buchungsklasse informieren. Die angezeigten freien Sitzplätze pro Buchungsklasse unterliegen jedoch einer starken Volatilität, also Schwankung, und können sich deshalb innerhalb kurzer Zeit, auch während der Abfrage durch den Verbraucher, ändern. Es kann aber auch sein, dass tagelang eine niedrige Anzahl an Restplätzen angezeigt wird. Das ist dann ein Indiz dafür, dass es bislang zu keinem veränderten Buchungsaufkommen in der abgefragten Preiskategorie kam.

Wenn das Ticket online gebucht, aber nicht zugeschickt wurde

Weitere Reklamationen kommen von Verbrauchern, wenn sie das online gekaufte Flugticket noch nicht erhalten haben. Das kann beispielsweise daran liegen, dass einige Internet-Provider, wie AOL, Hotmail oder Googlemail, manchmal automatisch generierte Mails ungefragt in den Spam-Ordner verschieben. Deshalb sollten Kunden grundsätzlich in den Spamordner schauen. Damit lässt sich das Problem des nicht vorliegenden Flugtickets in rund 70 Prozent der Fälle lösen. Ein weiteres Problem kann sein: Einige Kunden geben während ihrer Online-Flugbuchung eine falsche E-Mail-Adresse an, da sie ihre Daten "nicht preis" geben möchten oder "Angst vor Spam" haben.

Gelegentlich gibt es auch "Buchstabendreher" in der eingetippten E-Mail-Adresse. So kann natürlich ein Ticket online nicht zugestellt werden. Dann kommt es ebenfalls zu keiner Online-Zustellung des Tickets. Deshalb sollten Verbraucher höchste Sorgfalt während der Dateneingabe walten lassen. In der Regel wird ein Flugticket innerhalb von 24 Stunden ausgestellt. Wenn es danach nicht vorliegt, könnte die E-Mail, wie geschildert, im Spam-Ordner liegen. Weiterhin kann der Grund einer Verzögerung darin liegen, dass das Buchungsportal vor Ticketausstellung noch spezifische Rückfragen zu klären hat, wie z.B. bei Buchungen minderjähriger Passagiere, ungenügender Deckung des gewählten Zahlungsmittels, oder bei Buchung von optionalen Zusatzleistungen der Fluggesellschaft.

*vgl: fvw, 27.04.2012, S.8.

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Leipzig-Palma_Tabelle_1_300dpi.jpg">Hier Tabelle 1 Beispielbuchung Air Berlin Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Frankfurt-Paris_Tabelle_2_300dpi.jpg">Hier Tabelle 2 Beispielbuchung Air France Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Leipzig-M%C3%BCnchen_Tabelle_3_300dpi.jpg">Hier Tabelle 3 Beispielbuchung Lufthansa Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Tabelle_4_300dpi.jpg">Hier Tabelle 4 Verstöße gegen Code of Conduct downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Presse-fluege.de-Stellungnahme-fluege_20120510-final-2.pdf">Hier Pressemeldung downloaden</a>

<a href="http://presse.fluege.de/">Hier geht es zum Pressebereich auf fluege.de</a>
Reisen & Urlaub
[lifepr.de] · 10.05.2012 · 15:29 Uhr · 212 Views
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 > Seite ( 1 2 3 4 5 ... 96 97 98 )
 

Business/Presse

25.07. 17:25 | (00) TRILUX Polaron IQ LED - perfektes Design mit maximalen Möglichkeiten
25.07. 17:06 | (00) Neue Gedenkstätte Ahlem steht Besucherinnen und Besuchern offen
25.07. 16:50 | (00) Jim Brown mit zwei hochkarätigen Bühnenshows beim 13th European Elvis Festival ...
25.07. 16:42 | (00) Moderner Flamenco in Birkenried
25.07. 16:41 | (00) IHK-Tipps zur Ferienarbeit von Schülern
25.07. 15:50 | (00) Status Quo -" Live" (4CD-Box)
25.07. 15:50 | (00) Finanzierungspartner sichern den Restrukturierungsprozess
25.07. 15:43 | (00) Personal- und Ausbildungsmarketing in sozialen Netzen
25.07. 15:19 | (00) Ein Leben für die Weiterbildung
25.07. 15:15 | (00) Ihr Schiffsfonds droht unter zu gehen? Sorgen Sie dafür dass Ihre Ansprüche ...
25.07. 15:06 | (00) Gasleitungen im Haus
25.07. 15:04 | (00) Die Versicherungsbranche ist im Umbruch - Studie zur Situation des ...
25.07. 14:43 | (00) AMSEL bietet umfassenden Überblick über Therapien der Multiplen Sklerose
25.07. 14:40 | (00) NeuroNation goes International: Deutschlands führendes Digital Health Start-up ...
25.07. 14:27 | (00) Anforderungen an Industrie wachsen - bessere Bedingungen durch Politik gefordert
25.07. 14:19 | (00) Erster Absolventenjahrgang des Dualen Studiengangs Public Administration ...
25.07. 14:17 | (00) Gute Kitas gehen uns alle an
25.07. 14:14 | (00) Das Konzept des Modellprojekts "Perspektiven in Betrieben" zeigt erste Erfolge ...
25.07. 14:13 | (00) Drescher verstärkt den Vertrieb
25.07. 14:05 | (00) Region im Dialog: Information und Diskussion über das Projekt SuedLink im ...
25.07. 14:01 | (00) Ausfallkosten mithilfe sicherer Verbindungen vermeiden
25.07. 13:58 | (00) Erklärung zum Gespräch von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und Bayerns ...
25.07. 13:39 | (00) EBS-Fachkongress mit ganzheitlichem Beratungs-Know how für Finanzplaner und ...
25.07. 13:35 | (00) Suzuki ist Auto-Partner des Licht-Tests 2014
25.07. 13:18 | (00) Gabriel trifft niederländischen Wirtschaftsminister Henk Kamp
25.07. 13:12 | (00) SMS PRESENCE Monitorständer bekommen Zuwachs
25.07. 12:51 | (00) Gemeinsam Aachen gesünder machen
25.07. 12:30 | (00) Käuferportal unterstützt Vereine für Senioren & Behinderte
25.07. 12:30 | (00) Steven Meisel fotografiert den Pirelli Kalender 2015
25.07. 12:27 | (00) Kostenloses Marketing - Social Media macht es möglich
25.07. 12:14 | (00) spot on news AG gründet Vermarktungsgesellschaft Airmotion Media GmbH
25.07. 12:11 | (00) AfB belegt 3. Platz beim Inklusionspreis Baden-Württemberg / Bestplatziertes ...
25.07. 12:11 | (00) Klinikum Bielefeld erhält erneut die Auszeichnung "Selbsthilfefreundliches ...
25.07. 12:03 | (00) Veranstaltungsname: "Bambi" darf man sich nur nennen, wenn man mit "Bambi" zu ...
25.07. 11:55 | (00) Expertensymposium "Vernetzte Hilfe für die Pflege im Alter"
25.07. 11:39 | (00) Sommeruniversität der TU Ilmenau unter dem Motto "Plastic Planet"
25.07. 11:37 | (00) Sechster Erfa zum Energiemanagement ein voller Erfolg
25.07. 11:30 | (00) RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel wieder lebhafter
25.07. 11:28 | (00) Mehrsprachfähigkeit für Ihre AVA-Software
25.07. 11:27 | (00) Lingenio aktiv in Forschung und Entwicklung
25.07. 11:25 | (00) AfB und Stifter-helfen weiten Partnerschaft aus Sonderkonditionen für Non- ...
25.07. 11:18 | (00) Landesgartenschau: 420 000 Besucher zur Halbzeit
25.07. 11:18 | (00) Caseking exklusiv: Noch mehr Jubiläum - feiern Sie 2014 mit uns 11 Jahre ...
25.07. 11:16 | (00) IHK: 2014 wird für das Saarland ein Aufholjahr
25.07. 11:13 | (00) Infotag: Add-Ons für SAP® ERP HCM
25.07. 11:13 | (00) Leitfaden zur energetischen Analyse von Druckprodukten
25.07. 11:13 | (00) Unternehmensmagazin UNLIMITED zählt zu den besten Europas
25.07. 11:12 | (00) Auländische Fahrerlaubnis schützt nicht vor Fahrsperre im Inland
25.07. 11:12 | (00) LapID wurde zum Top-Innovator 2014 ausgezeichnet
25.07. 11:00 | (00) Smartphone-Tarif mit 1 GB Internet-Flat nur 8,95 Euro
25.07. 10:49 | (00) Avnet Technology Solutions erweitert gemeinsam mit SoftLayer sein Cloud-Service- ...
25.07. 10:47 | (00) Investitionen in Industrie 4.0 steigen rasant
25.07. 10:46 | (00) Füllstandgrenzschalter für granulare Feststoffe
25.07. 10:46 | (00) "narotech" 2014 steht ganz im Zeichen der Bioökonomie
25.07. 10:43 | (00) Handel neu denken - Multi-Channel bricht die klassischen Branchengrenzen immer ...
25.07. 10:43 | (00) Jeder Schuh zählt!
25.07. 10:41 | (00) Orte, Bilder und Videos in einer interaktiven Urlaubskarte
25.07. 10:40 | (00) Noch mehr ausländische Studierende bei Sommerkursen der TU Ilmenau
25.07. 10:37 | (00) HDBaseT-Kabel von Black Box mit offizieller Empfehlung der HDBaseT-Alliance
25.07. 10:32 | (00) REHAU auf der InnoTrans 2014
25.07. 10:30 | (00) IDS GmbH und GÖRLITZ AG setzen auf intelligente Verknüpfung von Smart-Metering- ...
25.07. 10:30 | (00) Nächste Runde im Streit um die Benachteiligung des Mittelstandes bei der ...
25.07. 10:27 | (00) Schnelle Leitung für Wittenberge
25.07. 10:25 | (00) Freiwilligentag 2014: Bis 31. Juli Ehrenamts-Projekt melden und Hornbach- ...
25.07. 10:24 | (00) TÜV SÜD: Fünf Tipps fürs Fahren im Stau
25.07. 10:22 | (00) Landschaftswandel eröffnet neue Chancen im Umgang mit Kulturlandschaften
25.07. 10:18 | (00) Weitere Expansion von DIGnewtron in Österreich - Michael Späth startet als ...
25.07. 10:12 | (00) KNAPP zieht erfolgreich Bilanz und setzt internationalen Wachstumskurs fort
25.07. 10:07 | (00) Vergaberecht im Verteidigungs- und Sicherheitsbereich
25.07. 10:06 | (00) Tiere töten im Namen der Kunst erlaubt?
25.07. 10:06 | (00) Viel Eigenkapital verbilligt Immobilienfinanzierung
25.07. 10:05 | (00) Bei Hitze: Hunde nicht im Auto lassen
25.07. 10:04 | (00) Was passiert mit Hunden bei einer Scheidung?
25.07. 10:02 | (00) Customer Interaction Center von Interactive Intelligence für Leserwahl zum ITK- ...
25.07. 10:00 | (00) Straßentunnel: Licht an, Radio an, Sonnenbrille ab
25.07. 10:00 | (00) Neue Kooperation: Pogopost und Ingenico Payment Services arbeiten für die mobile ...
25.07. 09:46 | (00) Neue Version von HOB MacGate ermöglicht verbesserten Fernzugriff auf Mac Rechner
25.07. 09:37 | (00) PEARL Touchscreen-Stift mit LED-Taschenlampe
25.07. 09:35 | (00) Neuer, preisgünstiger Industrie-Panel / PC für die Frontmontage
25.07. 09:29 | (00) Die Heimatbotschafter des Hochschwarzwaldes
25.07. 09:19 | (00) Intertek Deutschland erweitert Testmöglichkeiten für ECE-R 100 & LV 124
25.07. 09:15 | (00) Neue Kooperation im Bereich Energiemanagement
25.07. 09:02 | (00) move)food Software für den Lebensmittelhandel für Dynamics NAV
25.07. 09:00 | (00) Night of the Proms 2014: Italienischer Weltstar trifft britisches Stimmwunder
25.07. 08:58 | (00) Dynamics NAV: Software für Transport Management Software (TMS)
25.07. 08:55 | (00) move)fleet®, die Fuhrparkverwaltung Software für Dynamics NAV
25.07. 08:52 | (00) Dynamics NAV: Software für Lagerverwaltung/LVS
25.07. 08:42 | (00) BINGO 2014: Bewerber vergeben Einsen an die Hochschule Osnabrück
25.07. 08:31 | (00) Phase-III-Studie mit Sorafenib als Kombinationstherapie bei Brustkrebs erreicht ...
25.07. 08:26 | (00) Januar bis Juni 2014: 2133 Firmenpleiten in der Schweiz
25.07. 08:19 | (01) Wenn Forscher sich irren: Das Platzen der Baby-Blase und der Wunderglaube an die ...
25.07. 08:17 | (00) Langjährige demographische Ignoranz: Geburtenförderung war tabu
25.07. 08:14 | (00) Wie wird ein Zero Client zukunftssicher?
25.07. 08:12 | (00) High End Ka-Band-Kleinsignalverstärker für Frequenzen von 28 - 32 GHz
25.07. 08:00 | (00) Trap meets Electro-House
25.07. 07:48 | (00) Wege zu einer effizienteren Produktion
25.07. 07:30 | (00) The Egyptian Revolution: Three Years After
25.07. 07:21 | (00) Updates für die Honda Trial Motorräder 2015: Montesa Cota 4RT260 und Cota 4RT ...
25.07. 07:10 | (00) "Conspiracy Of Love" - Ein musikalischer Cocktail aus Klezmer, Flamenco und ...
25.07. 07:06 | (00) Leica Camera AG übernimmt Mehrheit an Leica Shop und WestLicht Auktionen in Wien
 

News-Suche

 

News-Archiv