Exclusive Slots auf www.Slotqueens.de
 
News
 

fluege.de zur Preistransparenz auf Flugportalen vom Verband Internet Reisevertrieb: Vier verstoßen gegen ihren eigenen Code of Conduct
 --- Es sind dies: opodo.de, lturfly.com, weg.de und ebookers.de --- 

(lifepr) Leipzig, 10.05.2012 - Entgegen der Darstellung des Verbands Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) vor circa zwei Wochen, in dem einige Reisebuchungs-Portale zusammengeschlossen sind, auch entgegen einer Darstellung im ZDF-Magazin WISO, ist es nicht so, dass Deutschlands größtes Flugbuchungsportal, www.fluege.de (3,3 Mio. Nutzer im Monat), die Preisdarstellung erheblich anders praktiziert, als zahlreiche Mitbewerber im Markt. Richtig ist vielmehr, dass Mitglieder des VIR gegen ihren eigenen "Code of Conduct" für "kundenfreundliches Verhalten im Online-Marketing" verstoßen. Dies betrifft insbesondere den Punkt 1.1. dieses über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehenden Verhaltenskodex und zwar in Verbindung mit dem letzten Absatz der Präambel. Fluege.de hat mittels einer Zufallsstrichprobe ermittelt, wie die Praxis bei 18 anderen Flugportalen aussieht. Gleichzeitig möchte das Portal, das zur Unister Holding in Leipzig gehört, helfen, für mehr Transparenz der komplexen Buchungsvorgänge auf Flugportalen zu sorgen.

Die Zufallsstichprobe hat keinen Anspruch auf Repräsentativität. Insgesamt wurden drei Strecken per Zufallsprinzip ausgesucht, auf denen stets nach dem günstigsten Flugticket einer ausgewählten Airline gesucht wurde. Besonders interessierte: Wie werden die Endpreise, die der Verbraucher letztlich zu bezahlen hat, während des komplexen Buchungsprozesses dargestellt? Produkte, die vorausgewählt waren (wie z.B. Versicherungen), wurden im Endpreis inkludiert. Die Ergebnisse der Untersuchung sind im Anhang in Form von Tabellen hinterlegt.

Testbuchung eins : Leipzig - Palma de Mallorca mit Air Berlin

Die erste Testbuchung erfolgte für die Strecke Leipzig - Palma de Mallorca (Buchung am 27. April 2012 für den Reisezeitraum 6. Juni bis 13. Juni 2012). Bei 50 Prozent der 18 untersuchten Flugportale ist der zuerst angezeigte Flugpreis nicht identisch mit dem Endpreis.. Gründe: Meist kann der tatsächliche Flugpreis erst nach einer "verbindlichen Buchungsanfrage" an einen zentralen unabhängigen Datenlieferanten, dargestellt werden. Je nach Angebot und Nachfrage genau zum Zeitpunkt der Verbraucher-Abfrage kann der Flugpreis im nächsten Buchungsschritt identisch, höher oder niedriger sein. Eine Preisveränderung kann aber auch aufgrund einer zusätzlich gebuchten Versicherung oder anderen Zusatzleistung vorliegen.

Beim Blick auf die angebotenen Reiseschutzversicherungen fällt auf, dass mehrere Anbieter ihre Angebote mittels opt-out voreingestellt haben. Insbesondere die Unterzeichner des Code of Conduct opodo.de, ebookers.de und lturfly.com könnten hier gegen ihre eigenen Ethik-Richtlinien verstoßen (Tabelle 1 sowie 4).

Insgesamt hatten 33 Prozent der getesteten Flugportale, die jedoch nicht alle den Code of Conduct des VIR unterschrieben haben, die Reiseversicherungen als opt-out voreingestellt. Das heißt: Hier muss der Verbraucher aktiv den Haken aus einem Kästchen herausnehmen, damit er keine Versicherung abschließt. Es handelte sich dabei um folgende Portale: elumbus-reisen.de, lturfly.com, flugladen.de, opodo.de, ebookers.de und govolo.de.

Reisebüro-Servicegebühren

Außerdem erheben 61 Prozent der Flugbuchungsportale eine Servicegebühr für ihre Online-Reisebüroleistung. Unterschiede gibt es dahingehend, zu welchem Zeitpunkt die Servicegebühr hinzugefügt wird. Zwei der 18 untersuchten Portale weisen die Servicegebühr bereits im ersten Buchungsschritt aus, sieben Portale weisen die Servicegebühr im zweiten Buchungsschritt aus. Ein Flugbuchungsportal weist die Servicegebühr für die Reisebüroleistung im dritten Buchungsschritt aus und ein weiteres Portal macht das im vierten Schritt. So ist festzustellen: Entgegen mancher Behauptungen, die Reisebüro-Servicegebühr würde im Endpreis manchmal nicht den Verbrauchern angezeigt: Sie wird bei allen untersuchten Portalen (wie auch bei fluege.de) vor Abschluss der Buchung im Endpreis ausgewiesen. Sie beträgt bei Teststrecke eins pro Person zwischen 0 Euro und 20 Euro für Hin- und Rückflug (in anderen Testläufen auch bis 30 Euro). Grund für die Servicegebühr: Die Flugportale geben jährlich viele Millionenbeträge für Technik, Personal und Fremddienstleister aus.

Allerdings erhalten sie meist von den Airlines für ihre Vermittlungsleistung keine Vergütung. Damit hebt sich der Flugmarkt vom sonstigen Reisemarkt - wie dem Pauschalreisemarkt oder dem Hotelmarkt - ab. Falsch ist auch die Darstellung in einigen Medienberichten, eine Flugbuchung im Reisebüro an der Ecke ("Stationäres Reisebüro") wäre unentgeltlich, insbesondere ohne Servicegebühr zu erhalten. So stellte erst kürzlich eine Reisefachzeitschrift dar: "Seit Einführung der Nullprovision (Anmerkung: der Airlines) im September 2004 sind die durchschnittlichen Erlöse pro Ticket von einst 52,66 € auf 36,58 € im Jahr 2011 gesunken... Nahmen die Reisebüros 2005 noch durchschnittlich 32,32 € ein (Anmerkung: je Flugticket), so sank dieser Wert... auf 25,11 €. Diesen Aufpreis gilt es aus Sicht der Reisebüros... zu bewahren, um keine Einbußen zu erleiden*".

Das heißt: Auch im Reisebüro an der Ecke sind Servicegebühren für Flugbuchungen üblich und notwendig. Aussagen auch in Medien, Servicegebühren beim Online-Flugticketverkauf wäre "Abzocke", sind betriebswirtschaftlicher Unsinn. Es wird völlig außer Acht gelassen, dass die Vermittlung von Flugtickets beim Dienstleister erhebliche Kosten verursacht, die durch entsprechende Einnahmen kompensiert werden müssen.

Flugportale bieten für die erhobenen Serviceentgelte eine erhebliche, so noch nie dagewesene Transparenz zwischen den verschiedensten Airlines, die eine einzelne Airline nicht leisten kann. Dieser Mehrwert der Transparenz, welcher erst durch einen großen technischen Aufwand und finanzielle Marketinginvestitionen möglich wird, sowie die Dienstleistungen rund um die Ticketerstellung, werden durch die Servicegebühren abgegolten.

Zahlungsgebühr und Zusatzleitungen

Ein weiterer Preisposten bei der Buchung eines Flugtickets stellen die Zahlungsgebühren dar. Bei der untersuchten Flugstrecke Leipzig - Palma de Mallorca erheben vier Buchungsportale, also 22 Prozent, eine separate Zahlungsgebühr. Sie lag im Test bei 7 Euro oder 10,42 Euro pro Ticket. In der Regel erheben die Flugportale die Zahlungsgebühren pro Person. Sie werden am Ende auf den Flugpreis aufgeschlagen. Dann nämlich, wenn sich der Verbraucher entscheidet, welche Zahlungsart er bevorzugt. Allerdings: Bieten die Reisebuchungsportale nicht mindestens eine kostenlose übliche Bezahlvariante an, so liegt nach Ansicht der Gerichte ein Verstoß gegen die Preisangabenverordnung vor, wenn nicht zumindest die niedrigste Kreditkartengebühr im Anfangs-Flugpreis einberechnet ist. Dagegen verstößt ein Unterzeichner gegen den Code of Conduct, der diese Rechtsprechung nicht berücksichtigt.

Die Stichproben zeigten, dass opodo.de sowie weg.de möglicherweise prüfen müssten, ob ihre Geschäftspraxis mit dem Code of Conduct im Einklang steht, dem sie selbst und freiwillig beigetreten sind (Tabelle im Anhang). Zudem sei erwähnt: Kein Portal verstieß nach Ansicht der Tester so oft gegen den Code of Conduct wie opodo.de - nämlich gleich drei Mal.

Neben der Reiseversicherung bieten im Test zudem 39 Prozent der Flugbuchungsportale weitere kostenpflichtige Zusatzleistungen, wie beispielsweise einen Umbuchungsschutz. Dieser kostet im Test zwischen 4 Euro und 14 Euro. Bei fluege.de entspricht dies dem flexyfly-Schutz (ab 8,58 Euro).

Folgende Ergebnisse gab es bei den zwei weiteren Testbuchungen:

Ähnlich wie in der Testbuchung eins sieht es mit den Verstößen gegen den Code of Conduct des Verbands Internet Reisevertrieb in der Testbuchung zwei aus, auf der Buchungsstrecke Frankfurt am Main - Paris (CDG; Buchung am 30. April 2012 für den Reisezeitraum 6. Juni bis 13. Juni 2012). Das Grundprinzip der Untersuchung ist auf dieser Strecke gleich und die Ergebnisse sind fast identisch: 50 Prozent der 18 untersuchten Portale zeigen zu Beginn der Buchung nicht den Endpreis an. Bei 33 Prozent muss die Versicherung manuell abgewählt werden. Eine Servicegebühr erheben auf der Strecke Frankfurt - Paris 56 Prozent der 18 untersuchten Flugportale und bei 11 Prozent gibt es eine Zahlungsgebühr. Auch hier gibt es entsprechend wieder Verstöße von VIR- oder wahrscheinlichen DRV-Mitgliedern gegen ihren eigenen Code of Conduct nach Einschätzung der Tester.

Fast das gleiche Bild bietet Testbuchung drei für die Strecke Leipzig - München (Buchung am 30. April 2012 für den Reisezeitraum 20. Juni bis 27. Juni 2012): 50 Prozent der untersuchten Flugportale zeigen zu Beginn der Buchung nicht den Endpreis an. Bei 33 Prozent muss die Reiseversicherung manuell abgewählt werden (opt-out). Eine Servicegebühr erheben auf der Strecke Leipzig - München 56 Prozent der Portale und bei 11 Prozent gibt es eine Zahlungsgebühr.

Fazit: Auch wenn die Preisdarstellungen auf den Flugportalen teils sehr unterschiedlich sind - ohne die Online-Flugportale gäbe es für den Verbraucher keine Transparenz im komplexen Flugmarkt, der mittlerweile über 750 Airlines umfasst. Flugportale wie fluege.de haben erheblich dazu beigetragen, dass die Verbraucher so günstig wie nie weltweit fliegen können. Im Folgenden stellen wir noch einmal einige Punkte klar, die ab und an für Verwirrung bei Reisenden sorgen.

So komplex sind Flugbuchungen im Internet - Darstellung der Preisstruktur und des Buchungsprozesses

In der Regel besteht der Verkauf eines Flugtickets auf einem Online-Flugportal aus fünf Hauptposten - dem Flugpreis inklusive Steuern, der Reiseversichung, der Servicegebühr, der Zahlungsgebühr und den entgeltlichen Zusatzleistungen.

Die Preis-Übersicht nach der ersten Suche: Hier kann es drei Preisdarstellungen geben:

- die Angebotsübersicht nach dem ersten Suchauftrag

- die Preisdarstellung auf der Flugdetail-Seite

- der Endpreis.

Bei 50 Prozent der 18 untersuchten Flugportale ist der zuerst angezeigte Flugpreis nicht identisch mit dem Endpreis. Das liegt häufig daran, dass Flugtickets wie auf einer Börse gehandelt werden:

Ein Preis kann sich sekündlich ändern. Deshalb kann es sein, dass ein eben noch auf der Homepage angezeigter Flugpreis bei der konkreten Abfrage nicht mehr verfügbar ist. Grund: Das für den Preis benötigte Flugticket-Kontingent in der benötigten Buchungsklasse war im Moment der Abfrage aufgebraucht, dieses konnte aber noch nicht auf der ersten Homepageseite angezeigt werden, da es zu Buchungsüberschneidungen kam.

Der tatsächlich zu bezahlende Flugticketpreis kann erst im Moment der Abfrage als verbindlicher Flugpreis angezeigt werden. Deshalb sprechen auch Flugportale von einer "verbindlichen Buchungsanfrage" des Verbrauchers (welche noch keine Buchung ist). Zu Preisänderungen kann es aber auch kommen, wenn noch eine Versicherungsleistung oder sonstige Zusatzleistung, Servicegebühr oder Kreditkartengebühr hinzu addiert wird.

Als weitere wichtige Posten bei einer Flugbuchung im Internet folgen nach der Preisdarstellung die Bereiche Reiseversicherung, Servicegebühr für die Reisebüro-Dienstleistung und eine Zahlungsgebühr. Als letzter und fünfter Bereich ist bei einem Flugticketkauf der Bereich Zusatzleistungen, wie Umbuchungsschutz, zu beachten. Das können beispielsweise "Ticketsafe"-Gebühren sein.

Restsitzplätze im Flugzeug auf dem Flugportal

Eine oftmals von Verbrauchern gestellte Frage ist zudem: Bauen die Flugportale künstlichen Buchungsdruck auf, indem eine bestimmte Anzahl von freien Sitzplätzen ("Restplätze") in der abgefragten Preiskategorie/Buchungsklasse künstlich niedrig gehalten wird? Die Antwort: Nein. Grund: Portale wie fluege.de bieten beispielsweise den Verbrauchern einen Online-Zugriff auf zahlreiche Datenbanksysteme, Preisvergleichssysteme und gängige Computer-Reservierungssysteme beziehungsweise globale Distributionssysteme.

Über eine Verfügbarkeits-Abfrage können Flugportale wie fluege.de so die verfügbaren Sitzplätze im Flugzeug abrufen und die Verbraucher über die seitens der Fluggesellschaft hinterlegten freien Sitzplätze pro Buchungsklasse informieren. Die angezeigten freien Sitzplätze pro Buchungsklasse unterliegen jedoch einer starken Volatilität, also Schwankung, und können sich deshalb innerhalb kurzer Zeit, auch während der Abfrage durch den Verbraucher, ändern. Es kann aber auch sein, dass tagelang eine niedrige Anzahl an Restplätzen angezeigt wird. Das ist dann ein Indiz dafür, dass es bislang zu keinem veränderten Buchungsaufkommen in der abgefragten Preiskategorie kam.

Wenn das Ticket online gebucht, aber nicht zugeschickt wurde

Weitere Reklamationen kommen von Verbrauchern, wenn sie das online gekaufte Flugticket noch nicht erhalten haben. Das kann beispielsweise daran liegen, dass einige Internet-Provider, wie AOL, Hotmail oder Googlemail, manchmal automatisch generierte Mails ungefragt in den Spam-Ordner verschieben. Deshalb sollten Kunden grundsätzlich in den Spamordner schauen. Damit lässt sich das Problem des nicht vorliegenden Flugtickets in rund 70 Prozent der Fälle lösen. Ein weiteres Problem kann sein: Einige Kunden geben während ihrer Online-Flugbuchung eine falsche E-Mail-Adresse an, da sie ihre Daten "nicht preis" geben möchten oder "Angst vor Spam" haben.

Gelegentlich gibt es auch "Buchstabendreher" in der eingetippten E-Mail-Adresse. So kann natürlich ein Ticket online nicht zugestellt werden. Dann kommt es ebenfalls zu keiner Online-Zustellung des Tickets. Deshalb sollten Verbraucher höchste Sorgfalt während der Dateneingabe walten lassen. In der Regel wird ein Flugticket innerhalb von 24 Stunden ausgestellt. Wenn es danach nicht vorliegt, könnte die E-Mail, wie geschildert, im Spam-Ordner liegen. Weiterhin kann der Grund einer Verzögerung darin liegen, dass das Buchungsportal vor Ticketausstellung noch spezifische Rückfragen zu klären hat, wie z.B. bei Buchungen minderjähriger Passagiere, ungenügender Deckung des gewählten Zahlungsmittels, oder bei Buchung von optionalen Zusatzleistungen der Fluggesellschaft.

*vgl: fvw, 27.04.2012, S.8.

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Leipzig-Palma_Tabelle_1_300dpi.jpg">Hier Tabelle 1 Beispielbuchung Air Berlin Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Frankfurt-Paris_Tabelle_2_300dpi.jpg">Hier Tabelle 2 Beispielbuchung Air France Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Leipzig-M%C3%BCnchen_Tabelle_3_300dpi.jpg">Hier Tabelle 3 Beispielbuchung Lufthansa Flug downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Flugbuchungen_Tabelle_4_300dpi.jpg">Hier Tabelle 4 Verstöße gegen Code of Conduct downloaden</a>

<a href="http://medien.unister.de/wp-content/uploads/2012/05/Presse-fluege.de-Stellungnahme-fluege_20120510-final-2.pdf">Hier Pressemeldung downloaden</a>

<a href="http://presse.fluege.de/">Hier geht es zum Pressebereich auf fluege.de</a>
Reisen & Urlaub
[lifepr.de] · 10.05.2012 · 15:29 Uhr · 303 Views
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 

Business/Presse

01.04. 00:15 | (00) Server on a Stick - bluechip positioniert sich mit innovativer SoSLine im Cloud ...
01.04. 00:00 | (00) iCaps - die weltweit erste Bluetooth Pille für die Apple Watch ist da!
01.04. 00:00 | (00) iCaps - die weltweit erste Bluetooth Pille für die Apple Watch ist da!
31.03. 18:44 | (00) Swiss Professional Learning 2015 in Zürich
31.03. 18:25 | (00) Cloud-Hotelsoftware von protel zertifiziert von Best Western International
31.03. 18:00 | (01) Nachhaltige Forstwirtschaft - eine Chance und Herausforderung für Waldbesitz und ...
31.03. 17:55 | (00) Hochschule Geisenheim unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit der Universität ...
31.03. 17:50 | (00) Hohe Qualität in Studium und Lehre bestätigt: Die Technische Hochschule Wildau ...
31.03. 17:35 | (00) Hypnotischer Funk mit Nik Bärtsch's RONIN
31.03. 17:31 | (00) Digitaldruckveredelung und Individualisierung mit Mehrwert
31.03. 17:19 | (00) Keine Zeit - wenn Druck und Stress den Arbeitsalltag in der Pflege unbemerkt ...
31.03. 17:12 | (00) Zeitbombe Reaktionszeit
31.03. 17:03 | (00) Mehrpolige Hochspannungssteckverbinder von GES Electronic & Service
31.03. 16:56 | (00) Freistaat Bayern tritt Governikus Pflegevertrag bei
31.03. 16:56 | (00) Neuer kompakter Gurtförderer
31.03. 16:49 | (00) Kostenlose ERP-Studie-Zusammenfassung 2015
31.03. 16:45 | (00) fme spendet 2.070 € an Braunschweiger Hospiz
31.03. 16:33 | (00) Multiple Sklerose: Rechte im Berufsleben
31.03. 16:31 | (00) Neuer bedeutender Auftrag aus China für optische Inspektionssysteme von VITRONIC
31.03. 16:30 | (00) Pacelab Cabin unterstützt kundespezifische Ausstattung der neuen Embraer E2-Jet- ...
31.03. 16:28 | (00) Intersolar Summit Turkey: Hochrangige Branchenexperten erörterten ...
31.03. 16:26 | (00) 01.08.15 Thunderbike Charity-Festival mit The BossHoss in Hamminkeln
31.03. 16:24 | (00) Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G)
31.03. 16:19 | (00) Erster Messeauftritt der iiM AG zur International Wire Fair - TEL Istanbul
31.03. 16:15 | (00) DTM-Tests: Einladung zum offiziellen Pressetag
31.03. 16:12 | (00) Lantech IPES-2204F
31.03. 16:11 | (00) Besuchermagnet auf der FM-Messe: pit - cup und Partner mit BIM - Lösung
31.03. 16:08 | (00) Orkan "Niklas": Was zahlt die Versicherung?
31.03. 16:02 | (00) Die Niedersächsischen Landesforsten warnen vor dem Betreten der Wälder
31.03. 16:01 | (00) Frühlings Erwachen: mehr Potenzial im DIY- und Modernisierungssegment in Q 2 ...
31.03. 15:59 | (00) 12. Fachtagung für maschinentechnische Einrichtungen
31.03. 15:56 | (00) Änderung der Gefahrstoffverordnung für den Umgang mit Asbest
31.03. 15:41 | (00) Praxisnahe Seminare zu XML-Einführung und Technischer Dokumentation in München
31.03. 15:40 | (00) Neue Anforderungen für die Zertifizierung nach STeP by OEKOTEX®
31.03. 15:38 | (00) Besonders engagierte Unternehmen mit STeP-Zertifikaten für nachhaltige ...
31.03. 15:33 | (00) "Nachhaltige Textilproduktion braucht ständige Innovation und Optimierung"
31.03. 15:25 | (00) Controlware Roadshow "Data Center der Zukunft: Sie sind schon jetzt startklar! " ...
31.03. 15:22 | (00) Vom FBI beauftragte Backdoors im Open BSD IPsec?
31.03. 15:19 | (00) Deutsche und französische Forscher arbeiten enger zusammen
31.03. 15:09 | (00) Herzlich willkommen!
31.03. 15:07 | (00) EU will mehr Transparenz bei Jahresabschlüssen
31.03. 15:02 | (00) Leistungsstarke Klebebänder für den Heimwerker
31.03. 15:00 | (00) Juniorenfirma: Gute Ergebnisse auf der Bilanzpressekonferenz
31.03. 14:58 | (00) Produkte durch CGI schon vor der Produktion für Kunden erlebbar machen
31.03. 14:57 | (00) YXLON investiert in CT-Technologie
31.03. 14:54 | (00) Berlin eröffnet weltweit ersten Domain-Friedhof für.de- und.com-Domains
31.03. 14:53 | (00) Großes Spektrum an Getrieben für die Industrieautomation
31.03. 14:38 | (00) Innovative 3in1-Holzschutz-Lasur auf Wasserbasis
31.03. 14:35 | (00) Puppentheater am Ostersonntag im Wasserschloß Klaffenbach
31.03. 14:33 | (00) Sievert Handel Transporte kommt mit deutlichen Wachstumszielen zur transport ...
31.03. 14:32 | (00) MEDI-FLEX Serie im Standardportfolio!
31.03. 14:27 | (00) Ab sofort Mobile Device Management (MDM) in Office 365 möglich
31.03. 14:26 | (00) Effizienteres Cloud Computing durch OpenStack und Docker
31.03. 14:26 | (00) Schwiegereltern bekommen Schenkung nur bedingt zurück
31.03. 14:25 | (00) Membrain erneut mit dem INNOVATIONSPREIS-IT 2015 ausgezeichnet
31.03. 14:25 | (00) Zeitkraft zündet die nächste Ausbaustufe seiner Online-Präsenz
31.03. 14:20 | (00) Nutanix startet Zertifizierungsprogramm für hyperkonvergente Systeme
31.03. 14:11 | (00) ORGA-SOFT® erhält für ERP-Branchenlösung INTEGRA® das "Best Of 2015"-Prädikat
31.03. 14:10 | (00) Weiss Klimatechnik baut CoolW@ll® für kbo-Isar-Amper-Klinikum
31.03. 14:09 | (00) Mobile Regale für Lean Manufacturing
31.03. 14:08 | (00) Wie sicher ist das Internet der Dinge?
31.03. 14:06 | (00) FRT gewinnt IVAM Marketingpreis in der Kategorie "VIDEO"
31.03. 14:05 | (00) Optimal abgesichert wenn's kräftig windet
31.03. 14:04 | (00) Vierter Bauabschnitt: HellermannTyton wächst weiter
31.03. 14:03 | (00) Dobrindt: Anti-Stau-Paket für die Ferienreisezeit
31.03. 14:00 | (00) TIBCO präsentiert mit Live Datamart 2.0 die neueste Version seines ersten ...
31.03. 13:57 | (00) Grenzenlose Gesundheit
31.03. 13:57 | (00) Die Zahl der Woche
31.03. 13:48 | (00) Grün trifft Schwarz: Oolong Tee vereint zwei Klassen in sich
31.03. 13:48 | (00) Ostern: Rechtliches zu den Feiertagen
31.03. 13:42 | (00) Möbel Center Berning und Wohnschau Gleißner nach nur einem Tag ...
31.03. 13:39 | (00) Hannover Messe: Smart Big Data macht Stahlindustrie zukunftsfähig
31.03. 13:36 | (00) Homematic - eine Plattform für viele Smart Home-Lösungen
31.03. 13:36 | (00) Tag der offenen Tür im Van der Valk Schlosshotel Ballenstedt am 25. Mai 2015
31.03. 13:36 | (00) Integra AV-Receiver und Verstärker ab sofort im VIVATEQ-Vertrieb
31.03. 13:33 | (00) Druckmessumformer A-10 jetzt auch in Blockbauform
31.03. 13:33 | (00) Kriminalität ist grenzenlos! Sicherheit auch?
31.03. 13:31 | (00) Do-it-yourself: "Der Osterhasen -Trick"
31.03. 13:29 | (00) Studenten der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft erhalten ITK Student ...
31.03. 13:29 | (00) 802 Jugendliche noch ohne Lehrvertrag
31.03. 13:22 | (00) Handwerkskammer Region Stuttgart
31.03. 13:19 | (00) Mensch sein- Ausstellung in der Residenz Hilpoltstein
31.03. 13:16 | (00) Neue Bühne im Web für den Friedrichstadt-Palast Berlin mit www.palast.berlin
31.03. 13:13 | (00) FiNet-Gruppe bietet mit FAM TWin Solution neue Fonds-Vermögensverwaltung an
31.03. 13:12 | (00) 7 Tipps von Frau zu Frau für mehr Selbstbewusstsein
31.03. 13:11 | (00) Energiemanagement: Pflicht für Arbeitsmarktdienstleister?
31.03. 13:05 | (00) Neu! Broschüre "Feuerverzinkte Stahl- und Verbundbrücken"
31.03. 13:00 | (00) Method Park gewinnt erneut IBM Partner Award
31.03. 12:59 | (00) Reisen mit der Dachbox: Das muss beachtet werden
31.03. 12:51 | (00) Anbindung des Sharepoint-Servers an Provisionsabrechnung
31.03. 12:50 | (00) Die Chancen des Internets der Dinge nutzen: Guide Share Europe- ...
31.03. 12:50 | (00) Den Kunden erfolgreicher machen
31.03. 12:45 | (00) Sachverständigen-Navi zeigt Expertise in der Nähe
31.03. 12:40 | (00) Mehr Kulturarten: KWS erweitert Online-Beratung für Landwirte
31.03. 12:39 | (00) Kuchenmesse 2015 - Österreichs erste Messe für Kuchen und Tortendekoration!
31.03. 12:37 | (00) Unterschiedliche Entwicklung in Bonn und Rhein-Sieg
31.03. 12:35 | (00) TÜV Rheinland entwickelt praxisorientierte Planungshilfe für den Ausbau der ...
31.03. 12:33 | (00) .hamburg-Domains machen sexy
31.03. 12:33 | (00) Arbeitsmarkt vor neuem Rekordjahr
31.03. 12:30 | (00) M-ENABLING SUMMIT USA 2015
 

News-Suche

 

News-Archiv