News
 

Flüchtlinge über Horrorfahrt: Dutzende über Bord geworfen

Lampedusa (dpa) - Erneute Flüchtlingstragödie mit Dutzenden Toten im Mittelmeer: Auf einem Boot sollen Frauen und Kinder aus Afrika an Hunger, Durst und Entkräftung gestorben sein. Überlebende berichten, dass bis zu 100 Leichen über Bord geworfen wurden. Das Drama könnte diplomatische Folgen haben: Italienische Behörden haben nach Medienberichten ein Nato-Schiff in der Nähe erfolglos aufgefordert, dem Boot zu helfen. Das italienische Außenministerium fordert eine Erklärung. Die italienische Küstenwache hatte mehr als 300 Überlebende zur Insel Lampedusa gebracht. Das Boot kam aus Libyen.

Migration / Italien / Libyen
05.08.2011 · 11:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen