News
 

Flüchtlinge: EU schickt Geld und Grenzschützer nach Italien

Brüssel (dpa) - Um den Flüchtlingsstrom aus Tunesien zu bewältigen, will die EU Italien mit Geld und Grenzschützern helfen. Man wolle Italien finanzielle Hilfe gewähren und bereite einen Einsatz der EU-Agentur Frontex vor, sagte ein Kommissionssprecher in Brüssel. Die Notfallhilfe könne sehr rasch erfolgen und aus dem europäischen Flüchtlingsfonds kommen. Italien habe ein entsprechendes Hilfsgesuch gestellt, hieß es. Unterdessen bleibt die Lage auf der italienischen Flüchtlingsinsel Lampedusa angespannt, auch wenn keine weiteren Boote mit Verzweifelten aus Tunesien anlegten.

EU / Migration / Italien / Tunesien
15.02.2011 · 14:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen