News
 

«Florett» statt «Streitaxt» beim TV-Duell?

Hamburg (dpa) - RTL-Nachrichtenmann Peter Kloeppel glaubt nicht, dass es beim TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 13. September zu einer Schlammschlacht kommt.

«Die werden mit dem Florett kämpfen, aber nicht die Streitaxt auspacken und sich 90 Minuten lang die Köpfe einschlagen. Es ist ein Duell, keine wilde Schießerei», sagte Kloeppel dem Magazin «Focus». Er wird das Streitgespräch vor der Bundestagswahl gemeinsam mit Frank Plasberg (ARD), Peter Limbourg (Sat.1) und Maybrit Illner (ZDF) moderieren.

«Vier Frager, das ist auch nicht unser aller Lieblingslösung», sagte die ZDF-Polittalkerin. «Aber wir werden uns weder gegenseitig in die Parade fahren noch die Goldader, die einer von uns gefunden hat, links liegen lassen.» Die Frage, ob sie eine Wechselwählerin sei, bejahte Illner. «Meine Entscheidung ist erstens eine taktische und zweitens bereits gefallen.» Kloeppel macht das Kreuz dagegen immer an der gleichen Stelle: «Ich bin eher ein stabiler Typ, was das Wählen angeht», sagte er. Der Abbau der Staatsschulden sei für ihn weiter das wichtigste politische Ziel.

Das TV-Duell vor der Bundestagswahl wird am 13. September um 20.30 Uhr von ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Phoenix übertragen.

Medien / Fernsehen / Wahlen / Bundestag
06.09.2009 · 21:25 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen