News
 

Flirt-App Grindr startet Ableger für Heterosexuelle

San Francisco (dts) - Die bei homosexuellen Smartphone-Usern beliebte Applikation Grindr startet einen Ableger für Heterosexuelle. Unter dem Projektnamen "Amicus" soll ab dem 8. September ein Programm für Mobiltelefone wie iPhone und Blackberry zur Verfügung stehen, mit dem sich Singles Gleichgesinnte in der direkten Umgebung, inklusive der Entfernung in Metern, anzeigen lassen können. Das 2009 gestartete Programm Grindr gewann mit diesem Konzept innerhalb von zwei Jahren nach eigenen Angaben 2,6 Millionen Nutzer in 192 Ländern.

Wenn man das Programm startet, sieht man unmittelbar eine Auflistung von Nutzerfotos, die nach der Entfernung in Metern zum Standort des eigenen Mobiltelefons sortiert sind. Nach Ansicht von Kommentatoren hat das Programm insbesondere in US-Großstädten einen gewissen Einfluss auf das Sozialverhalten innerhalb der "Gay-Community" erlangt. Entsprechende Smartphone-Programme, die auch für Heterosexuelle geeignet sind, wie beispielsweise "Scout" oder der deutsche Anbieter "Aka-Aki", kamen nach Ansicht vieler Beobachter bislang "nicht richtig in Fahrt", auch wenn dem Konzept allgemein eine große Zukunft prophezeit wird.
USA / Telekommunikation / Internet / Kurioses / Erotik
07.09.2011 · 17:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen