News
 

Fleischproduktion um 4,1 Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die Fleischproduktion in Deutschland ist im ersten Halbjahr 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 4,1 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Insgesamt wurden in der ersten Jahreshälfte 3,9 Millionen Tonnen Fleisch gewerblich produziert.

Der überwiegende Teil der Fleischerzeugung entfiel mit 2,7 Millionen Tonnen auf Schweinefleisch, gefolgt von Geflügelfleisch (679.800 Tonnen) und Rindfleisch (566.200 Tonnen). Die Zahl der Schweineschlachtungen ist in den ersten sechs Monaten diesen Jahres auf einen neuen Höchststand von 28,5 Millionen Tieren gestiegen. Die erzeugte Menge Schweinefleisch aus gewerblichen Schlachtungen stieg entsprechend um 3,3 Prozent oder 86.000 Tonnen. Die Erzeugung von Geflügelfleisch erhöhte sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 um 59.400 Tonnen. Die Schlachtung von 1,8 Millionen Rindern brachte 9.100 Tonnen mehr Schlachtmenge als im Vorjahreszeitraum.
DEU / Nahrungsmittel / Daten
12.08.2010 · 08:34 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen