News
 

Flamme über havarierter Gasplattform "Elgin" gelöscht

Aberdeen (dts) - Die zum Abfackeln von Gasresten genutzte Flamme über der havarierten Nordsee-Bohrinsel "Elgin" ist gelöscht. Das teilte der Energiekonzern Total am Samstag im schottischen Aberdeen mit. Die Plattform war nach der Entdeckung eines Gaslecks wegen Explosionsgefahr evakuiert worden.

Total prüft derzeit, welche Maßnahmen gegen das Leck zu ergreifen sind. Möglich wäre ein sogenannter "Kill", bei dem Schlamm in das Leck gepumpt wird. Aber auch eine sogenannte Entlastungsbohrung wird in Erwägung gezogen. Diese könnte allerdings sechs Monate dauern. Die Meeresregion um die havarierte Bohrinsel war für Schiffe und Hubschrauber gesperrt worden, da die Gefahr einer Explosion der Gaswolke durch sichtbare Flammen besteht. Die Risiken für Umweltschäden sollen laut der norwegischen Umweltschutzorganisation "Bellon" geringer als bei der "Deepwater Horizon" im Golf von Mexiko sein. Schäden für die Tier- und Pflanzenwelt könnten dennoch entstehen.
Großbritannien / Energie / Unglücke
31.03.2012 · 11:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen