News
 

Fischsterben im Baldeneysee - Suche nach Verursacher läuft

Düsseldorf (dpa) - Nach dem Fischsterben im Essener Baldeneysee hat die Feuerwehr die Bergung der Tierkadaver fortgesetzt. In dem Stausee waren gestern tausende Fische durch unbekannte Giftstoffe getötet worden. Die Suche nach dem Verursacher habe noch keine Ergebnisse gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Feuerwehr und DLRG sammelten gestern die auf der Wasseroberfläche treibenden toten Fische ein. Heute suchen sie die Ufer des Ruhr-Stausees ab. Das Gift war vermutlich durch den Deilbach in den See gelangt. Der Bach durchquert ein Gewerbegebiet.

Kriminalität / Umwelt / Tiere
03.12.2011 · 12:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen