News
 

Fischereiminister beschließen Ostsee-Fangquoten

Luxemburg (dpa) - Nach harten Verhandlungen haben sich die europäischen Fischereiminister auf die Fangquoten für die Ostseefischerei für das kommende Jahr geeinigt. Demnach werden die erlaubten Fangmengen für Hering in der westlichen Ostsee um 16,5 Prozent gesenkt. Die Europäische Kommission hatte ein Minus von 21 Prozent vorgeschlagen, um die Bestände zu schonen. Die Quoten für Dorsch werden in der östlichen Ostsee um 15 Prozent, in der westlichen Ostsee um 8,6 Prozent angehoben.
EU / Fischerei
20.10.2009 · 03:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen