News
 

Finnischer Wahlsieger kündigt harten EU-Kurs an

Helsinki (dpa) - Die finnischen Rechtspopulisten verlangen nach ihrem Wahlerfolg Neuverhandlungen über das EU-Stabilitätspaket. Das kündigte der Chef der Partei Wahre Finnen, Timo Soini, an. Soinis Partei hatte bei den Wahlen 19 Prozent erhalten. Stärkste Partei wurden die Konservativen von Finanzminister Jyrki Katainen mit 20,4 Prozent, die für den EU-Stabilitätspakt eintreten. Katainen will bei der Regierungsbildung auch mit den Wahren Finnen über eine Koalition verhandeln.

Wahlen / Finnland
18.04.2011 · 08:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen