News
 

Finanzminister Schäuble dämpft Erwartungen an Steuerreform

Berlin (dts) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat erneut überzogene Erwartungen an die Steuerreform im kommenden Jahr gedämpft. "Die Bürger dürfen sich keine Illusionen machen. Die Steuerreform wird vernünftig, aber ich muss warnen: Versprecht euch nicht zu viel", sagte Schäuble der morgen erscheinenden "Bild am Sonntag". Fest stehe, dass der Spielraum begrenzt sei. Für die Steuerreform 2011 ständen insgesamt 20 Milliarden Euro zur Verfügung. Offen ist demnach für Schäuble auch, welche konkrete Gestalt der Stufentarif, auf dem die FDP besteht, haben wird. Auf die Frage, ob es ganz viele kleine oder drei große Stufen geben werde, sagte der Finanzminister der Zeitung, dies werde ohne Zeitdruck im nächsten Jahr entschieden. Jetzt müsse erst das Wachstumsbeschleunigungsgesetz in Kraft und der Haushalt für 2010 aufgestellt werden. "Wer den dritten Schritt vor dem ersten machen will, stolpert", so Schäuble weiter.
DEU / Steuern
21.11.2009 · 09:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen