News
 

Filmemacher von Praunheim unterstützt Westerwelles Reisen mit Partner

Leipzig (dts) - Der schwule Filmemacher Rosa von Praunheim findet es "phantastisch", dass Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) auf Dienstreisen "demonstrativ seinen Partner mitbringt". In der "Leipziger Volkszeitung" (Freitagausgabe) unterstützte der Künstler und Journalist den Minister. "Das ist sicher sehr therapeutisch für alle Länder, in denen das verachtet wird", sagte von Praunheim gegenüber der Zeitung. "Nur weil Guido Westerwelle schwul ist gibt es keine Zwangssolidarität", fügte der Filmemacher jedoch hinzu. Wenn ein Partner auch noch Geschäftsmann sei, wenn zur Reisedelegation des Ministers auch Verwandtschaft und Bekannte gehören, die eigene Interessen verfolgten oder der FDP durch Spenden verbunden seien, "dann profitieren die natürlich von dem Imagegewinn des Ministers", sagte von Praunheim weiter. Gegen Westerwelle, der sich zur Zeit auf einer Lateinamerika-Reise befindet, wurde der Vorwurf laut, seinen Lebensgefährten Michael Mronz auf Auslandsreisen mitzunehmen, um diese für seine eigenen Geschäfte nutzen zu können.
DEU / Parteien
11.03.2010 · 21:13 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen